Lebergeschnetzeltes in Tomatensahne Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lebergeschnetzeltes in TomatensahneDurchschnittliche Bewertung: 4.11522

Lebergeschnetzeltes in Tomatensahne

mit gebackenen Zwiebelringen

Rezept: Lebergeschnetzeltes in Tomatensahne
20 min.
Zubereitung
30 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 große Wirsingblätter
250 ml Kalbsfond
2 Gemüsezwiebeln
Mehl
2 Eier
Butterschmalz
500 g Kalbs- und/oder Rinderleber
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 Tomaten
je 1 TL Basilikum und Oregano
3 EL geriebener Parmesan
3 EL Rotweinessig
Kochsahne 15 % Fett
50 g Joghurtbutter
4 Portionen gegarte Spaghetti
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Wirsingblätter im Kalbsfond blanchieren, herausnehmen und abtropfen lassen.

2

Die Gemüsezwiebeln in Scheiben schneiden und in Mehl wenden.

3

Die Eier verschlagen, die Zwiebeln durch die Eier ziehen und im Schmalz braten, herausnehmen und warm stellen.

4

Die Leber waschen, trockentupfen, in Streifen schneiden.

5

Die Leber im Schmalz braten, herausnehmen, salzen, pfeffern und warm stellen.

6

Die Tomaten würfeln und anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano und Parmesan würzen.

7

Den Essig dazugeben, mit Kalbsfond und Sahne auffüllen und reduzieren.

8

Die Butter in die Sauce geben und mit dem Schneebesen kräftig darunterschlagen, vom Feuer nehmen.

9

Die Spaghetti in einer Pfanne anschwenken, die Sauce und die Leber dazugeben, erhitzen, aber nicht mehr kochen.

10

Die Spaghetti auf den Wirsingblättern anrichten, die Zwiebelringe darauflegen, Parmesan darüber streuen und servieren.