Lebernockerln in Bouillon Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lebernockerln in BouillonDurchschnittliche Bewertung: 3.81516

Lebernockerln in Bouillon

Lebernockerln in Bouillon
30 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 große Zwiebel
20 g Butter
1 altbackenes Brötchen
Milch (1,5 % Fett) zum Einweichen
125 g Rinderleber
Petersilie
1 Ei
3 EL Semmelbrösel
1 Prise getrockneter Majoran
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Wasser
2 l kräftige Rinderbouillon
Schnittlauch
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zwiebel schälen, fein hacken und in der heißen Butter goldgelb braten. Das Brötchen leicht entrinden und in Milch einweichen.

2

Die Leber wenn nötig häuten und von den Röhren befreien. Kalt abspülen und trockentupfen. Petersilie abspülen, gut trockenschwenken und grob hacken.

3

Das Brötchen ausdrücken und alles durch den Fleischwolf (feine Scheibe) drehen. Dann mit dem Ei und den Semmelbrösel verkneten. Mit Majoran, Salz und Pfeffer abschmecken und 10 Minuten ruhen lassen.

4

Reichlich Salzwasser aufkochen. Von dem Teig mit 2 Teelöffeln kleine Nockerln abstechen und in dem Wasser so lange ziehen (nicht kochen!) lassen, bis sie nach oben steigen.

5

In der Zwischenzeit die Bouillon erhitzen. Den Schnittlauch abspülen, trockenschwenken und in Röllchen schneiden. Die Nockerln mit einem Schaumlöffel herausnehmen, in eine vorgewärmte Schüssel geben, mit Bouillon aufgießen und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Zusätzlicher Tipp

Ohne weitere Beilage als Vorsuppe oder mit Landbrot als Hauptgang reichen.