Leinsamenbrot Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
LeinsamenbrotDurchschnittliche Bewertung: 3.91527

Leinsamenbrot

Leinsamenbrot
30 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
100 g Leinsamen
100 ml heißes Wasser
250 g Roggenbackschrot (Type 1800)
250 g Weizenmehl Type 550
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Zucker
1 TL Salz
3 EL Speiseöl
250 ml lauwarme Buttermilch
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst 100 g Leinsamen in 100 ml heißem Wasser etwa 30 Minuten quellen lassen.

2

Anschließend 250 g Roggenbackschrot (Type 1800) und 250 g Weizenmehl (Type 550) in eine Rührschüssel geben, mit 1 Päckchen Trockenhefe sorgfältig vermischen. 1 TL Zucker, 1 TL Salz, 3 EL Speiseöl und 250 ml lauwarme Buttermilch hinzufügen.

3

Nun die Zutaten mit einem elektrischen Handrührgerät mit Knethaken zunächst auf der niedrigsten, dann auf der höchsten Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten, gegen Ende der Knetzeit den Leinsamen unterkneten. Den Teig an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat, aus der Schüssel nehmen, gut durchkneten.

4

Aus dem Teig ein ovales Brot formen, auf ein gefettetes Backblech legen und nochmals an einem warmen Ort gehen lassen. Die obere Seite des Teiges mehrere Male etwa 1 cm tief einschneiden (nicht drücken), mit Wasser bestreichen, in den vorgeheizten Backofen (Strom: etwa 200 / Gas: 3-4) schieben und etwa 1 Stunde backen.

5

Den Teig während des Backens ab und zu mit Wasser bestreichen, um eine schöne Kruste zu erzielen.