Limettencrème mit Himbeerpüree Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Limettencrème mit HimbeerpüreeDurchschnittliche Bewertung: 4.11522

Limettencrème mit Himbeerpüree

Limettencrème mit Himbeerpüree
253
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
4 h.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (22 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. 1 Limette mit heißem Wasser abspülen, trockenreiben und die Schale auf einer Küchenreibe fein abraspeln. Limetten auspressen. Saft und Schale mit dem Quark verrühren. Mit Puderzucker, bis auf 1 EL, abschmecken.

2

Gelatine tropfnass in einen kleinen Topf geben. Bei schwacher Hitze auflösen. 1 EL der Crème zugeben, glattrühren, dann unter ständigem Rühren gleichmäßig unter die Masse ziehen, kalt stellen.

3

Sahne steif schlagen und sobald die Crème zu gelieren beginnt unterziehen, Crème in vier mit kaltem Wasser ausgespülte Förmchen füllen. Abgedeckt im Kühlschrank mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht, gelieren lassen.

4

Himbeeren verlesen, sanft abbrausen und pürieren oder durch ein feines Sieb streichen. Mit Puderzucker und - wer mag - Orangenlikör abschmecken. Minzeblätter abbrausen, vier Blättchen beiseite legen, den Rest in feine Streifen schneiden und unterrühren. Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen. Das Himbeerpüree auf großen Tellern gleichmäßig verteilen (Profis nennen das einen „Spiegel“), darauf die Crème stürzen. Mit Minzeblättchen dekorieren.

Zusätzlicher Tipp

Extratipp
Dieses Crème-Dessert können Sie ohne Bedenken einfrieren und sanft im Kühlschrank wieder auftauen. Sülzen oder Gelees mit Gelatine lösen sich dagegen bei dieser Behandlung auf.

Getränketipp
Doppelter Espresso.