Lungenbraten mit Ei-Pfifferling-Füllung Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lungenbraten mit Ei-Pfifferling-FüllungDurchschnittliche Bewertung: 41513

Lungenbraten mit Ei-Pfifferling-Füllung

Lendenbraten

Lungenbraten mit Ei-Pfifferling-Füllung
30 min.
Zubereitung
2 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Portion
750 g Rinderlende
2 Eier
Margarine
gekochte Schinkenwürfel
2 EL gehackter Schnittlauch
1 Prise Knoblauchsalz
gehackte, gedünstete Pfifferling
3 EL Fett zum Braten
Jodsalz, Pfeffer
1 TL Instant Fleischbrühe
Paprikapulver
1 Schuss Rotwein
Trockenpilzpulver
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Rindslende häuten und alle anhängenden, kleinen, unebenen Fleischpartien abschneiden, da sie zu schnell verbrennen. Aus dem gleichen Grund auch die dünne Spitze abschneiden. Das Fleischstück der Länge nach aufschneiden, aber an beiden Enden 5 cm, nicht durchschneiden, so dass eine Tasche entsteht.

2

In diese kommt die nachstehende Füllung: Die Eier verquirlen und in der Pfanne mit Margarine kurz stocken. Dann mit den Schinkenwürfeln, dem Schnittlauch, dem Knoblauchsalz und den Pfifferlingen gründlich vermischen. Den Backofen vorheizen.

3

Die Lende mit der Eimasse füllen, fest zubinden und in einer Bratenpfanne mit dem Fett bei 220°C im vorgeheizten Backofen 1 1/2 Stunden lang braten. Die Hitze muss so reguliert werden, dass das Fleisch nicht verbrennt, und ab und zu muss etwas Wasser nachgegossen werden, damit der Ofen nicht zu trocken wird.

4

Den Bratensaft mit Salz, Pfeffer, der Instant-Fleischbrühe und dem Paprikapulver abschmecken. Einen feinen Geschmack bekommt die Sauce durch gemahlene Trockenpilze und einen Schuss Rotwein.

Zusätzlicher Tipp

Dieser Lungenbraten hat nichts mit der Lunge zu tun, das ist nur der süddeutsche Ausdruck für Lendenbraten. Dazu werden Salzkartoffeln und Bohnensalat gegessen.