Mairüben Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
MairübenDurchschnittliche Bewertung: 5157

Mairüben

mit Trüffelgelee

Mairüben
154
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
12 h. 30 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zubereitungsschritte

1
Am Vortag Olivenöl und Traubenkernöl mischen, geriebene Trüffel darunter heben, salzen und über Nacht stehen lassen.
2
Mairüben schälen, waschen, in Scheiben schneiden und weich kochen. Mit Olivenöl pürieren, würzen und durch ein Sieb streichen. In kleine Schalen füllen und kalt stellen.
3
Gemüsefond mit dem Stärkemehl aufkochen lassen, salzen, 3 Minuten kochen lassen und ebenfalls kalt stellen.
4
Vor dem Servieren Gemüsefond zur Trüffelmischung geben, kräftig durchschlagen und abseihen. Auf dem Rübenpüree verteilen und kalt stellen.

Zusätzlicher Tipp

Statt Trüffeln kann man auch feste Steinpilze verwenden. Mairüben kann man durch Sellerie, Topinambur oder Pastinaken ersetzen. Mairübe: Speiserübe. Mairüben sind die rübenförmigen Wurzeln eines Kreuzblütlers, sie sind weiß und kugelförmig. Der Name rührt vom Erntezeitpunkt her. Mairüben haben im Gegensatz zu den Herbstrüben ein zarteres Aroma und schmecken süßlich. Sie sind reich an Vitamin C und Kalium . Besonders reich an: Polyphenolen, einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren

Eine Portion dieses Gerichtes deckt z. B. von der empfohlenen Tageszufuhr: unlösliche Ballaststoffe: 24 % Vitamin E: 28% Kalium: 19% Biotin: 14% Eisen: 21% Ballastst.: 18% Jod: 12%

Schlagwörter