Makkaroni " Monte Carlo" Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Makkaroni " Monte Carlo"Durchschnittliche Bewertung: 3.91522

Makkaroni " Monte Carlo"

Makkaroni " Monte Carlo"
30 min.
Zubereitung
1 Std. 30 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 l Wasser
Salz
Pfeffer
300 g Makkaroni mit Schrägschnitt (Penne)
1 große Zwiebel
Olivenöl bei Amazon bestellen5 EL Olivenöl
1 kg reife, geschälte Tomaten
1 TL Zucker
1 große Aubergine
1 große rote Paprikaschote
1 große grüne Paprikaschote
2 Knoblauchzehen
50 g Frühstücksspeck oder Pancetta (in feine Streifen geschnitten)
4 EL gehackte Kräuter (Oregano, Thymian, Rosmarin, Bohnenkraut) oder 2 TL getrocknete Provencemischung
30 g schwarze Oliven
etwas Öl für die Form
100 g geriebener Greyerzer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Wasser aufkochen, 1 TL Salz und die Makkaroni hineingeben. Nach Gebrauchsanweisung al dente kochen. Etwas abkühlen lassen. 

2

Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. ln 3 EL Olivenöl dünsten.
Die Tomaten kleinschneiden, mit 3 EL Wasser zugeben und zugedeckt etwa 45 Min. bei kleiner Hitze schmoren.
Es soll ein konzentriertes, konfitürenartiges Mus entstehen.
Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

3

Die Aubergine ungeschält in 1 cm große Würfel schneiden. Die Peperoni halbieren, entkernen und in 1 cm breite Streifen schneiden.
Die Knoblauchzehen schälen und mit einem großen Messer zerdrücken.
Den Speck im restlichen Öl leicht rösten. Die Gemüse und den Knoblauch zufügen, zudecken und bei kleiner Hitze weich garen.

4

Die Kräuter dazumischen und mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
Zum Schluss nach Belieben die entkernten und kleingeschnittenen Oliven zugeben.
Das vorbereitete Tomatenconfit mit dem Gemüse mischen.

5

Eine Auflaufform mit Öl bestreichen. Die Hälfte der Makkaroni einfüllen. Mit 2/3 des Gemüses bedecken.
Die restlichen Makkaroni darübergeben, mit Gemüse abschließen. Mit dem Käse bestreuen und bei 220°C im Ofen überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.
Es soll keine Kruste entstehen.

Zusätzlicher Tipp

Wichtig für das gute Gelingen ist, dass die Sauce und die Gemüse separat zubereitet werden.