Makrele und Aubergine Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Makrele und AubergineDurchschnittliche Bewertung: 3.81515

Makrele und Aubergine

in mediterraner Tomatensauce

Makrele und Aubergine
40 min.
Zubereitung
1 Std. 15 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
6 Stück Makrele ohne Kopf, ausgenommen und geschuppt
Salz
2 Stück Aubergine
Olivenöl bei Amazon bestellen60 ml Olivenöl
2 Stück Zwiebel gehackt
1 Stück Knoblauchknolle
3 Dosen Tomaten
3 Stück Lorbeerblatt
Kräuter (etwa Salbei und Oregano, gehackt)
getrocknete oder frische Chilischote
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Fische abspülen, dann innen und außen mit Salz einreiben. Anschließend in kleine Stücke schneiden und in den Kühlschrank legen. Die Auberginen würfeln und ebenfalls mit Salz bestreuen. Etwa 30 Minuten stehen lassen, dann die ausgetretene Flüssigkeit und das restliche Salz mit Küchenpapier abtupfen.

2

In einem großen Topf reichlich Öl erhitzen. Die Auberginenwürfel 5 Minuten darin anbraten. Die Zwiebeln dazugeben. Die Knoblauchzehen schälen und zerdrücken, dann ebenfalls in den Topf geben. (Der Knoblauch sollte frisch sein und ohne grüne Keime. Die Menge ist beträchtlich, aber ich finde, dass sie dem Gericht sehr zum Vorteil gereicht.) 5 Minuten mitbraten.

3

Tomaten, Lorbeerblätter und Kräuter dazugeben, nach Belieben auch Chili 5-10 Minuten köcheln lassen. Die Fischstücke in die Sauce legen. Darauf achten, dass alle gut bedeckt sind. Bei reduzierter Hitze 5-7 Minuten köcheln lassen. Die Herdplatte ausschalten und den Fisch noch ein bisschen ziehen lassen. Jetzt sollte er perfekt gegart sein, das heißt noch saftig an der Mittelgräte. Sollen die Makrelen ein paar Tage aufbewahrt werden, am besten 3-4 Minuten länger garen.

Zusätzlicher Tipp

In der kräftig gewürzten Sauce hält sich der Fisch mehrere Tage.