Makronen-Quark-Törtchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Makronen-Quark-TörtchenDurchschnittliche Bewertung: 4.11528

Makronen-Quark-Törtchen

mit gemischten Beeren

Rezept: Makronen-Quark-Törtchen
15 min.
Zubereitung
30 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Zutaten
3 Eiweiß
Jetzt bei Amazon kaufen!300 g geschälte, gemahlene Mandeln
7 Tropfen Bittermandelöl
300 g Zucker
150 g Magerquark
50 g Mascarpone
2 TL Himbeergeist
Hier kaufen!4 EL Agavendicksaft
300 g frische Beeren (z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren)
Jetzt kaufen!1 EL Puderzucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zu Beginn den Backofen auf 160 °C vorheizen. Dann die Eiweiße in einer Schüssel mit dem Handrührgerät steif schlagen. Anschließend die gemahlenen Mandeln, das Mandelöl und den Zucker mit dem Schneebesen vorsichtig unter den Eischnee heben.

2

Aus dem Teig 12 etwa walnussgroße Kugeln formen, etwas flach drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dabei ausreichend Abstand lassen, denn die Makronen laufen beim Backen auseinander.

3

Die Mandelmakronen im heißen Backofen auf der mittleren Schiene etwa 25 Minuten backen. Im Anschluss herausnehmen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.

4

Inzwischen den Quark mit Mascarpone, Himbeergeist und Agavendicksaft verrühren. Die Beeren in ein Sieb geben, unter kaltem Wasser abbrausen und gut abtropfen lassen. Dannn mit Puderzucker bestreuen und Saft ziehen lassen.

5

Jeweils 3 Makronen mit der Quarkcreme zu Törtchen schichten. Auf jedes Törtchen noch einen Cremetupfer setzen. Danach die Törtchen mit den frischen Beeren und dem ausgetretenen Saft auf Tellern anrichten und mit etwas Puderzucker bestäubt servieren.

Zusätzlicher Tipp

Für eine feine exotische Variante ersetzen Sie die Mandeln durch Kokosraspel, den Himbeergeist durch weißen Rum und die frischen Beeren durch eine Mischung aus Ananas, Mango und Papaya.