Malaga-Eis Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Malaga-EisDurchschnittliche Bewertung: 4.21532

Malaga-Eis

Rezept: Malaga-Eis
45 min.
Zubereitung
3 h. 45 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (32 Bewertungen)

Zutaten

für 10 Portionen
Hier kaufen!100 g Rosinen
100 ml süßer Pedro-Ximénez- Sherry oder Málaga- Moscatel, plus extra zum Servieren
700 ml Sahne
300 ml Vollmilch
1 kleine Zimtstange
1 TL reines Vanille -Extrakt
8 große Eigelbe
100 g feiner Zucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Rosinen in eine kleine Schüssel legen, mit dem Sherry oder Süßwein übergießen und einweichen.
In einem großen Topf Sahne und Milch mit Zimtstange und Vanilleextrakt bis fast zum Kochen bringen.
Vom Herd nehmen, 0,5 Stunde ziehen lassen, die Zimtstange entfernen und wieder erhitzen.

2

In einer großen Schüssel die Eigelb und den Zucker mit dem elektrischen Handrührgerät hellgelb und schaumig schlagen.
Eine Kelle der heißen Sahnemilch umerschlagen, die Mischung abseits der Kochstelle zurück in den Topf gießen und dabei ständig weiterschlagen.
Den Topf bei schwacher Hitze wieder auf den Herd stellen und mit einem Holzlöffel ständig rühren, bis die Mischung langsam dick wird.
Nicht aufkochen, sonst gerinnt die Masse (falls es doch geschieht, kann man sie unter Umständen retten, indem man sie mit dem elektrischen Handrührer gründlich aufschlägt, bis sie wieder glatt ist).

3

Die Eiercreme in eine Schüssel füllen, abkühlen lassen und die Creme mit Frischhaltefolie bedeckt in den Gefrierschrank stellen.
Nach 3-3,5h Stunden, sobald sie etwas fester geworden ist, herausnehmen und gleichmäßig die Rosinen und den Wein untermengen.
Die Masse darf dazu nicht zu fest sein, jedoch auch nicht mehr so weich, dass die Rosinen auf den Schüssel boden sinken.
Rührt man die Zutaten nur kurz unter, entsteht eine Art Marmoreffekt.
Das Eis anschließend mindestens 6 Stunden oder über Nacht einfrieren.

4

Das Eis 10-15 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen und in Scheiben schneiden. Löst sich das Eis nur schwer vom Boden der Schüssel, diese einige Sekunden in heißes Wasser tauchen.
Den Pedro Ximenez oder Süßwein am Tisch kreisen lassen, sodass jeder ein wenig davon über das Eis träufeln kann.

 

Zusätzlicher Tipp

Da es aus einer aufgeschlagenen Creme gemacht wird, braucht man es nicht in der Eismaschine zu gefrieren oder regelmäßig durchzurühren, damit sich feine Eiskristalle bilden.