Marillen- und Zwetschgenknödel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Marillen- und ZwetschgenknödelDurchschnittliche Bewertung: 4.41527

Marillen- und Zwetschgenknödel

Marillen- und Zwetschgenknödel
1 Std. 30 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.4 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen (6-8 Personen)
Salz
60 g Butter
300 g Weizenmehl Type 405
3 Eier
12 kleine Marillen
12 kleine Zwetschgen
24 Stück Würfelzucker
Butterbrösel
100 g Butter
100 g Semmelbrösel
2 EL Zucker
Zitronenmelisse zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Brandteig 375 ml Wasser, 1 Prise Salz und die Butter in einem Topf aufkochen lassen, bis die Butter geschmolzen ist. Das Mehl hineinschütten und unter Rühren zu einem Kloß abbrennen. Dann den Topf von der Kochstelle ziehen.

2

Ein Ei sorgfältig und gründlich unterarbeiten. Erst dann auch die beiden anderen Eier nacheinander unterrühren. Den Teig abkühlen lassen.

3

Die Marillen und die Zwetschgen waschen, aufschlitzen und entsteinen. Je 1 Zuckerwürfel an Stelle des Steines in die Früchte geben.

4

Vom Teig nach und nach etwa tischtennisballgroße Portionen abnehmen und diese etwas flach drücken. 1 Aprikose oder 1 Zwetschge vollständig und gleichmäßig darin einhüllen, die Ränder gut glatt streichen. Dabei die Hände ab und zu unter kaltes Wasser halten.

5

Reichlich leicht gesalzenes Wasser in einem sehr breiten oder zwei normalen Töpfen aufkochen. Die Hitze so reduzieren, dass das Wasser gerade eben siedet.

6

Die Knödel nebeneinander in das Wasser legen und darin in etwa 8 Minuten gar ziehen lassen. Gleichzeitig die Butter in zwei Pfannen aufschäumen. Die Semmelbrösel darin unter Rühren anrösten.

7

Die fertigen Knödel mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und in den gerösteten Semmelbröseln wenden. Die Knödel mit dem Zucker bestreuen und mit Zitronenmelisse garniert sofort servieren.