Marillenknödel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
MarillenknödelDurchschnittliche Bewertung: 4.31529

Marillenknödel

Marillenknödel
50 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Teig
350 g Topfen
Salz
2 Eigelbe
250 g Mehl
Außerdem
8 Marillen
8 Stück Würfelzucker
80 g Butter
80 g Semmelbrösel
Staubzucker
Jetzt hier kaufen!gemahlener Zimt
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Topfen mit einer Prise Salz und den Eidottern verrühren und mit so viel Mehl verkneten, dass ein glatter Teig entsteht.
Die genaue Mehlmenge hängt von der Feuchtigkeit des Topfens ab.

2

Die Marillen waschen und abtrocknen, den Stein mit einem Kochlöffelstiel herausdrücken und durch ein Zuckerstückchen ersetzen.
Den Teig in acht gleiche Stücke teilen und zu Kugeln formen. Auf der bemehlten Arbeitsfläche drei bis vier Millimeter dick ausrollen, sodass etwa zwölf Zentimeter große Kreise entstehen.
Jeweils eine gefüllte Marille daraufgeben, den Teig darüberfalten und zu Knödeln formen.

3

In einem großen Topf Wasser aufkochen, salzen und die Knödel darin bei schwacher Hitze in 10- 12 Minuten gar ziehen lassen, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen.

Zusätzlicher Tipp

Am besten schmecken die Knödel,wenn die Marillen richtig reif sind. Dann lassen sie sich prima mit einem Kochlöffelstiel entsteinen: Einfach am Stielansatz der Marille ansetzen und durchdrücken. Sind die Marillen dazu zu fest, schneiden Sie sie zum Entsteinen längs ein und ersetzen den Kern durch das Zuckerstückchen.

Statt mit Zucker können Sie die Marillen auch mit Marzipan füllen.