Marinierte Bachforelle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Marinierte BachforelleDurchschnittliche Bewertung: 3.51529

Marinierte Bachforelle

mit geeister Gurken-Dill-Vinaigrette

Marinierte Bachforelle
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.5 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 Filets der Bachforellen (a ca. 400 g)
Salz
Zucker
Saft von 1 Zitronen
Hier kaufen!2 EL Weißweinessig
Olivenöl bei Amazon bestellen5 EL Olivenöl
2 Salatgurken
Jetzt kaufen!Cayennepfeffer
1 Bund Dill
2 vorwiegend festkochende Kartoffeln
Öl (zum Frittieren)
100 g saure Sahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Bachforellenfilets schräg in feine Scheiben schneiden und in eine flache Schale legen. Den Fisch mit etwas Salz und Zucker bestreuen, mit dem Zitronensaft, 1 EL Essig und 3 EL Olivenöl beträufeln und beiseitesteIlen.

2

Die Gurken putzen, waschen, schälen und der Länge nach halbieren. Die Kerne mit einem Löffel entkernen. Eine Gurke in grobe Würtel schneiden und mit Salz und 1 Prise Zucker im Küchenmixer 10 Minuten fein pürieren. Das restliche Olivenöl unterrühren und das Püree mit dem übrigen Essig, Salz, Zucker und Cayennepfeffer abschmecken.

3

Die zweite Gurke in kleine Würfel schneiden, kurz in kochendem Wasser blanchieren, abgießen, kalt abschrecken und in die Gurkenvinaigrette geben. Den Dill waschen, trocken schütteln, die Spitzen abzupfen, grob hacken und untermischen. Die Vinaigrette im Kühlschrank auf Eis kalt stellen.

4

Die Kartoffeln schälen, waschen und in sehr feine Streifen hobeln oder schneiden. Das Öl in einem Topf oder in der Fritteuse auf 180°C erhitzen - es ist heiß genug, wenn sich an einem hineingehaltenen Holzlöffelstiel Blasen bilden. Die Kartoffelstreifen darin goldgelb ausbacken. Mit dem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.Mit Salz würzen.

 

5

Die marinierte Bachforelle auf Teller verteilen und die sehr kalte Gurkenvinaigrette darübergeben. Die saure Sahne glatt rühren, die Forelle damit beträufeln und nach Belieben mit je 1 TL Forellenkaviar garnieren. Das Kartoffelstreifen großzügig über dem Fisch verteilen.