Marmorkuchen mit Schokoglasur Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Marmorkuchen mit SchokoglasurDurchschnittliche Bewertung: 3.91531

Marmorkuchen mit Schokoglasur

Marmorkuchen mit Schokoglasur
35 min.
Zubereitung
1 Std. 45 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (31 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech
375 g weiche Butter
375 g Zucker
2 EL Vanillezucker
7 große Eier
750 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
75 g Zartbitterschokolade 60%
1 TL Instant-Kaffee
Hier kaufen!3 EL Kondensmilch
Kakaopulver gibt es hier.3 EL Kakaopulver
Fett für die Form
Semmelbrösel für die Form
Außerdem
150 g Vollmilchschokolade
50 g weiße Schokolade
50 g Butter
3 EL Schlagsahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

2

Die Backform fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, nach und nach unterrühren.

3

Die Schokolade in Stücke brechen, mit Kaffeepulver und Kaffeesahne bei geringer Hitze schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Schokocreme und das Kakaopulver unter ein Drittel des Teiges rühren. Die Hälfte des hellen Teiges in die Form füllen. Den dunklen Teig darauf verteilen und mit dem restlichen hellen Teig abdecken. Die Teige mit einer Gabel spiralförmig ineinander ziehen. Die Oberfläche glatt streichen.

4

Im vorgeheizten Ofen bei bei 180°C Ober-Unterhitze ca. 1 Stunde backen (gegebenenfalls etwas länger und mit Alufolie abdecken). Anschließend gut auskühlen lassen.

5

Für den Guss die Schokolade schmelzen und mit Butter und Sahne verrühren. Anschließend die Schokolade über den Teig streichen und etwa 1 Stunde kühl stellen. Anschließend in Stücke schneiden, auf einer Platte anrichten und servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Ich hab gerade diesen Kuchen im Ofen und es duftet wunderbar, aber ich hatte Probleme mit dem Rezept. Sind das wirklich 750g Mehl? Das kommt mir ungemein viel vor. Ich habe den Teig mit etwas Milch strecken müssen, weil es sonst ein Knetteig geworden wäre. EAT SMARTER sagt: Haben Sie L-Eier genommen? Hier macht die Größe schon einiges aus.