Marokkanischer Salat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Marokkanischer SalatDurchschnittliche Bewertung: 3.71520

Marokkanischer Salat

mit Datteln

Marokkanischer Salat
25 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Salat
2 unbehandelte Orangen
1 großer Kopfsalat oder anderer Blattsalat
1 große Zwiebel
1 Stange Staudensellerie
Jetzt hier kaufen!100 g frische Datteln
Für die Sauce
1 TL abgeriebene unbehandelte Orangenschale
2 EL Orangensaft
Hier kaufen!1 EL Weißweinessig
Salz
Olivenöl bei Amazon bestellen4 EL Olivenöl (kalt gepresst)
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

1 Orange gut waschen. Die Schale abschälen und in sehr feine Streifen schneiden. Die Orangenstreifen kurz in kochendes Wasser geben, dann abgießen.

2

Beide Orangen so schälen, dass auch die weiße Haut entfernt wird. Die Orangen in etwa 1 cm dicke Scheiben und diese in Stäbchen schneiden. Den Saft dabei auffangen.

3

Den Salat waschen und die großen Blätter halbieren. Gut trockenschleudern. Die Pfefferminzblätter ebenfalls waschen. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den Sellerie schälen, putzen und in etwa 2 cm lange Stücke schneiden.

4

Die Datteln längs aufschlitzen, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden.

5

Für die Sauce die Orangenschale und den Orangensaft mit dem Essig und Salz verrühren. Dabei auch den aufgefangenen Orangensaft dazugeben. Das Olivenöl dazumischen und die Sauce mit Pfeffer abschmecken.

6

Die Salatblätter, die Zwiebel, den Sellerie, die Orangenstäbchen, die Hälfte der Pfefferminzblätter und die Datteln mit der Sauce mischen und auf Tellern anrichten.

7

Mit den Orangenschalenstreifen bestreuen und mit den restlichen Pfefferminzblättern garnieren.

Zusätzlicher Tipp

In diesen Salat passen am besten frische Datteln. Wenn Sie keine bekommen, können Sie aber auch Datteln aus der Schachtel verwenden. Oder die Datteln durch frische, geviertelte Feigen ersetzen. Den Salat eventuell zusätzlich noch mit gerösteten Pinienkernen oder mit gehackten, geschälten Pistazien bestreuen.