Maroni-Rosenkohl-Ragout Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Maroni-Rosenkohl-RagoutDurchschnittliche Bewertung: 51515

Maroni-Rosenkohl-Ragout

mit Salbei

Maroni-Rosenkohl-Ragout
385
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
45 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
2 Zwiebeln
750 g Rosenkohl
4 EL Butter
1 EL Mehl
Salz, Pfeffer
250 g vorgekochte Maronen (vakuumverpackt)
100 g Sahne
Jetzt hier kaufen!geriebene Muskatnuss
30 g Salbeiblatt
1 Zitrone
250 ml Instant - Pilzbouillon
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Zwiebeln schälen und klein würfeln. Rosenkohl waschen, putzen und halbieren. 2 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. 

2

Die Zwiebeln mit 1 EL Mehl überstäuben. Den Rosenkohl hinzufügen, Brühe angießen, leicht salzen und pfeffern und zugedeckt ca. 25 Min. dünsten. Dann Kastanien und Sahne hinzufügen. Heiß werden lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

3

In der Zwischenzeit die Salbeiblätter in 2 EL Butter in einer Pfanne in ca. 2 Min. knusprig braten. Das Maroni-Rosenkohl-Ragout mit den Salbeiblättern und der aufgeschnittenen Zitrone garniert servieren.

Zusätzlicher Tipp

Schneller geht's, wenn Sie TK-Rosenkohl verwenden. Bauernbrot oder Kartoffelpüree passt sehr gut zu diesem Gericht.