Matjestatar auf Pumpernickelbröseln Rezept | EAT SMARTER
2
Drucken
2
Matjestatar auf PumpernickelbröselnDurchschnittliche Bewertung: 3.71511
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Matjestatar auf Pumpernickelbröseln

mit Äpfeln, Zwiebeln und Kresse

Matjestatar auf Pumpernickelbröseln

Matjestatar auf Pumpernickelbröseln - Köstlicher Snack, der auch als dekorative Vorspeise gut ankommt

490
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (11 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
250 g Matjesfilet
1 großer Apfel (200 g)
1 rote Zwiebel
1 kleine Zitrone
Bei Amazon kaufen1 EL Rapsöl
1 EL körniger Senf
Salz
Pfeffer
3 Scheiben Pumpernickel
1 Beet Kresse
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 Teller, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Ringausstecher, 1 Küchenschere, 1 Zitronenpresse

Zubereitungsschritte

Matjestatar auf Pumpernickelbröseln Zubereitung Schritt 1
1

Matjesfilets fein würfeln. Den Apfel waschen, trockenreiben, vierteln, entkernen und fein würfeln. Zwiebel schälen und fein hacken.

Apfel vierteln und entkernen
Videohilfe
Egal, ob Sie Äpfel füllen wollen oder zum Beispiel einen Kuchen mit Apfelringen belegen wollen - nach dem gründlichen Waschen muss erstmal das Kerngehäuse raus. Das funktioniert am besten mit einem Apfelausstecher. Cornelia Poletto zeigt, wie es geht.
Matjestatar auf Pumpernickelbröseln Zubereitung Schritt 2
2

Zitrone auspressen. Den Saft mit den anderen vorbereiteten Zutaten in einer Schüssel mit Öl, Senf und etwas Salz und Pfeffer gründlich mischen.

Matjestatar auf Pumpernickelbröseln Zubereitung Schritt 3
3

Pumpernickel mit den Fingern möglichst fein zerbröseln. Einen Ringausstecher (12 cm Ø) auf einen Teller setzen.

Matjestatar auf Pumpernickelbröseln Zubereitung Schritt 4
4

Die Hälfte der Pumpernickelbrösel in den Ausstecher geben und etwas festdrücken, dann die Hälfte des Tatars daraufgeben und den Ring vorsichtig abziehen. Mit restlichen Bröseln und Tatar genauso verfahren. Kresse vom Beet schneiden und über das Tatar streuen.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Ich habe dieses Rezept schon oft zubereitet, wenn ich Gäste erwarte. Es ist eine leckere Vorspeise, ziemlich schnell zubereitet und sieht auf dem Teller auch noch gut aus. Ich krümele das Pumpernickel auch nicht, sondern steche es mit einem Ring aus, in den ich dann auch die Füllung packe.