Maultaschen mit Lauch-Porree-Füllung Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Maultaschen mit Lauch-Porree-FüllungDurchschnittliche Bewertung: 5158

Maultaschen mit Lauch-Porree-Füllung

Rezept: Maultaschen mit Lauch-Porree-Füllung
25 min.
Zubereitung
40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen (4-6 Personen)
1-2 Stangen Lauch
1 Bund Petersilie
500 g Bratwurstbrät
500 g gemischtes Hackfleisch
2 Eier (Größe M)
Jodsalz, schwarzer Pfeffer
4 Landjäger
1 kg Frischnudelteig
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Füllung Lauch waschen, putzen und fein schneiden. Landjäger fein würfeln. Petersilie waschen und fein hacken.

2

Alle Zutaten zusammen mit Bratwurstbrät, Hackfleisch und Eiern in eine große Schüssel füllen und kräftig durchkneten. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

3

Den Frischnudelteig auseinanderfalten und am besten auf Backpapier auslegen. Je nach der Breite des Teigs ein etwa 50-70 cm langes Stück abtrennen, sodass eine rechteckige Fläche entsteht.

4

Die Füllung gut 1 cm dick mit einem Teigschaber auf dem Teig verstreichen. Dann ein etwa 7 cm breites Teigstück wie beim Falten von Papier vom schmalen Ende her auf ganzer Breite vorsichtig umklappen. Den so entstandenen Streifen noch etwa zweimal umklappen, bis der ganze Nudelteig samt Füllung flach zusammengefaltet ist.

5

Dieses flache Zusammenfalten ist charakteristisch - Maultaschen sind keine Ravioli. Mit dem Rand einer Untertasse etwa alle 10 cm den gefüllten Teigstreifen eindrücken, dann diese Markierungen mit einem Messer durchschneiden, sodass Rechtecke von etwa 8 x 10 cm Seitenlänge entstehen. Die Schnittkanten mit den Fingern noch einmal gut zusammendrücken.

6

Mit den restlichen Teigblättern genauso verfahren, bis Teig und Füllung verbraucht sind. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Maultaschen ins sprudelnde Wasser geben und 10- 15 Minuten kochen. Die fertigen Maultaschen mit einem Schaumlöffel herausnehmen und warm stellen. 

Zusätzlicher Tipp

Maultaschen als Suppeneinlage in Fleischbrühe oder als Hauptgericht in Butter geschwenkt mit gerösteten Zwiebeln servieren. Dazu passen Kartoffelsalat und grüner Blattsalat.

Schlagwörter