Meeresfrüchte-Curry Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Meeresfrüchte-CurryDurchschnittliche Bewertung: 5151

Meeresfrüchte-Curry

Meeresfrüchte-Curry
220
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Zutaten

für 3 Portionen
450 g küchenfertige Meeresfrüchte-Mischung (TK und aufgetaut)
1 Schalotte
Jetzt bei Amazon kaufen!1 Stängel Zitronengras
200 g Bohnen (Sorte
4 Stängel Thai-Basilikum oder Koriandergrün
Kokosmilch bei Amazon kaufen400 ml ungesüßte Kokosmilch
Currypaste bei Amazon kaufen2 TL grüne oder gelbe Currypaste
Fischsauce jetzt bei Amazon kaufen3 EL thailändische Fischsauce
Hier bestellen2 TL Palmzucker (oder brauner Zucker)
1 EL Limettensaft
Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Aufgetaute Meeresfrüchte kurz kalt waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Bei Bedarf in mundgerechte Stücke schneiden.

2

Schalotte schälen und fein würfeln. Vom Zitronengras lose und harte Äußenblätter entfernen. Zitronengras waschen, anschließend nur den unteren hellen und weichen Teil in sehr feine Scheiben schneiden. Bohnen waschen, putzen und in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Thai-Basilikum oder Koriander waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen.

3

1 Tasse Kokosmilch mit der Currypaste im Wok oder in einem Topf verrühren. Erhitzen und 2 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Schalotte, Zitronengras, 2 EL Fischsauce und Zucker einrühren. Restliche Kokosmilch und 100 ml Wasser zugießen. Aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen.

4

Meeresfrüchte mit den Bohnen in die Sauce geben. Eventuell nochmals aufkochen lassen und 5-7 Minuten sanft garen. Meeresfrüchtecurry mit der restlichen Fischsauce, Limettensaft und Salz abschmecken. Thai-Basilikum oder Koriander unterheben. Dazu passt thailändischer Duftreis oder Basmatireis.