Meeresfrüchte-Paella Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Meeresfrüchte-PaellaDurchschnittliche Bewertung: 3.61524

Meeresfrüchte-Paella

Rezept: Meeresfrüchte-Paella
50 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.6 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 große Zwiebel
Olivenöl bei Amazon bestellen5 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen (geschält)
2 Tomaten (etwa 200 g)
Zucker
Salz
1 TL pimetón dulce oder Paprikapulver edelsüß
1 großzügige Prise Safranfaden
4 kleine Kalmare gesäubert, Tuben in Ringe geschnitten, Fangarme ganz gelassen
Risottoreis kaufen400 g spanischer Mittelkornreis oder Risottoreis
750 ml Fischfond oder Hühnerbrühe, eventuell auch mehr
250 ml trockener Weißwein
12 rohe Riesengarnelen mit Schale
16 oder mehr Miesmuscheln und/ oder Venusmuscheln, gesäubert
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, kalt abschrecken, häuten, vierteln und entkernen. Die Stielansätze entfernen. Die Tomatenviertel in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

2

In einer Paella-Pfanne mit 40 Zentimetern Durchmesser die Zwiebeln bei schwacher Hitze in dem Öl unter Rühren weich schwitzen. Den Knoblauch zugeben, bevor er Farbe annimmt, die Tomaten hinzufügen und mit Zucker, Salz, Paprika und Safran würzen. Gut umrühren und bei mittlerer Hitze garen, bis die Tomaten eingedickt sind und ihr Saft verkocht ist. Den Tintenfisch zugeben, 1 weitere Minute garen und den Reis unterrühren, bis die Körner gleichmäßig mit Sauce bedeckt sind. (Man kann diese ersten Arbeitsschritte bis zu 2 Stunden im Voraus erledigen - nicht länger, sonst wird der Tintenfisch zäh.)

3

Brühe und Wein zum Kochen bringen, über den Reis gießen und salzen (die Brühe darf ruhig recht salzig schmecken, sobald der Reis sie aufnimmt, verliert sie an Würzkraft). Gut umrühren, um den Reis gleichmäßig zu verteilen, dann nicht mehr rühren. Den Reis auf kleiner Flamme 18-20 Minuten garen, die Pfanne hin und wieder auf dem Herd umsetzen und verschieben, sodass die Hitze gleichmäßig verteilt wird. Nach 10 Minuten die Garnelen auf dem Reis verteilen; sobald sie sich von unten rosa gefärbt haben, wenden. Wenn der Reis in der letzten Phase etwas zu trocken wirkt und am Pfannenboden ein Knistern zu hören ist, noch ein wenig Brühe zugießen und die Pfanne mit Alufolie bedecken.

4

Die Muscheln zugedeckt in einem Topf in wenig Wasser dämpfen, bis sie sich geöffnet haben. Muscheln, die sich nicht öffnen, wegwerfen. Auf dem Reis verteilen und die Paella servieren.

 

Zusätzlicher Tipp

Diese Paella ist schon optisch ein Genuss. Sie können die Mengen und Sorten der Meeresfrüchte variieren, auch Krabben, Langusten oder Hummer sind eine Option, die man getrennt abkocht. In Katalonien, wo die Kombination von Fisch und Fleisch eine lange Tradition hat, mischt man Stückchen von Huhn, Schweinefleisch, Kaninchen, Ente und Wurst unter Meeresfrüchte- Paellas. Mittlerweile ist es auch in anderen Regionen üblich, wo man sie gern mit Gemüse wie grünen Bohnen, Erbsen, Artischocken oder Paprikaschoten ergänzt, Paella mixta genannt. Servieren Sie zu dieser Version Alioli.