Meeresfrüchtesalat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
MeeresfrüchtesalatDurchschnittliche Bewertung: 4.31521

Meeresfrüchtesalat

Rezept: Meeresfrüchtesalat
50 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 14 Portionen als Vorspeise
1 kg ganze Tintenfisch oder 800 g gereinigte
300 g Kaisergranat oder Garnelen, gekocht und geschält (oder 300 g roher Fisch, gewürfelt)
500 g Miesmuscheln
3 EL Petersilie
1 Stück rohe Chilischote
2 Stück Knoblauchzehe
2 Stück unbehandelte Zitronen
150 ml Weißwein oder 2 EL Weißweinessig
Olivenöl bei Amazon bestellen100 ml gutes Olivenöl
Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Kalmare säubern. Große Exemplare in Stücke schneiden. Unter fließendem Wasser gut abspülen. Alle eventuell noch vorhandenen Reste von Eingeweiden und das Knorpelstück im Körper entfernen.

2

Kaisergranat reinigen. Miesmuscheln abspülen und bürsten. Alle wegwerfen, die sich im kalten Wasser nicht schließen.

3

Petersilie und Knoblauch hacken, die Chilischoten in feine Ringe schneiden. Die Zitronen waschen. Etwa einen Teelöffel der Schale mit einem Zestenreißer abschneiden.

4

In einem kleinen Topf den Wein mit dem Saft einer halben Zitrone aufkochen (oder 100 Milliliter Wasser mit drei Esslöffeln Weißweinessig). Die Tintenfische zugedeckt garen, bis sie weich sind. Das kann 2-20 Minuten dauern. Die Tintenfische sollen fest sein, aber nicht gummiartig werden. Aus dem Topf nehmen.

5

Die Miesmuscheln (und falls verwendet die Fischstücke) 5 Minuten in der kochenden Flüssigkeit garen. Die Miesmuscheln aus den Schalen lösen. Die Schalen wegwerfen. Das Öl, den Saft einer halben Zitrone, Zitronenschale, Petersilie, Knoblauch, Chiliringe und Salz in einer Schüssel vermengen. Miesmuscheln, Kaisergranat (oder Fisch oder Garnelenschwänze) und Tintennsche dazugeben. Gut vermischen. Die zweite Zitrone in Schnitze schneiden und in die Schüssel geben. Mit weiterem Zitronensaft abschmecken, nach Belieben auch mit einem kleinen Spritzer Weißweinessig.

Zusätzlicher Tipp

In einen Meeresfrüchtesalat gehören unbedingt Tintennsehe. Ganz wichtig: Je größer sie sind, umso zäher sind sie und umso länger müssen sie gekocht werden. Wer Baby-Tintenfische ergattern kann, sollte unbedingt zugreifen. Sie sehen süss aus und schmecken fabelhaft.