Merlan auf Müllerinart Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Merlan auf MüllerinartDurchschnittliche Bewertung: 41521

Merlan auf Müllerinart

Rezept: Merlan auf Müllerinart
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
2 Merlane (Wittlinge), je 600 g
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Mehl zum Wenden
100 g Butter
Zitronen in Scheiben ohne Schale
1 EL gehackte Petersilie
50 ml Fischfond
Saft einer Zitronen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Fische ausnehmen und die Filets von den Gräten lösen. Beim Auslösen lässt man die Haut an den Filets, die - fertig gebraten - köstlich schmeckt. Bevor man die Filets in gesiebtem Mehl wendet, müssen sie gesalzen und gepfeffert werden. Wichtig: Gesalzenen Fisch nie lange stehen lassen, sondern rasch zubereiten, denn das Salz entzieht dem Fisch Wasser und macht das Fleisch trocken. Auch in Mehl gewendeten Fisch sofort braten, denn das Mehl verbindet sich mit dem austreten Wasser und wird dann kleistrig, was den Genuß erheblich beeinträchtigen würde.

2

Nachdem die Filets abgeklopft und damit von überschüssigem Mehl befreit wurden, lässt man die Butter in der Pfanne aufschäumen. Die Filets auf beiden Seiten anbraten, dann auf der Hautseite in 3 bis 5 Minuten auf den Punkt garen. Dabei häufig mit der Butter überschöpfen. Das Filet soll eine goldgelbe Farbe annehmen. So wird es - mit Zitronenscheiben belegt und mit Petersilie bestreut- angerichtet. Jetzt noch den  Fischfond in die braune Butter rühren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und die Butter über die angerichteten Filets gießen. Sofort servieren. Dazu Blattspinat, Möhren und tournierte Kartoffeln reichen.