Miesmuschel-Meerbarben-Suppe Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Miesmuschel-Meerbarben-SuppeDurchschnittliche Bewertung: 4.21529

Miesmuschel-Meerbarben-Suppe

Miesmuschel-Meerbarben-Suppe
45 min.
Zubereitung
1 Std. 35 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g Meerbarbenfilet (Rougets)
Olivenöl bei Amazon bestellen3 EL Olivenöl extra vergine
2 Knoblauchzehen
1 kg Miesmuscheln
200 g Tomaten geschält
2 Lauchstangen (nur das Weiße)
1 große Zwiebel gehackt
1 l Fischfond
1 Kräuterstrauß z.B. Salbei, Basilikum, Thymian
Lorbeerblatt
1 Stück Orangenschale dünn abgeschält
Salz
Pfeffer
1 EL Petersilie gehackt
8 Baguettescheiben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Fischfilets kalt abspülen, auf Küchenpapier trocknen und in ein flaches Gefäß legen. Mit 2 EL Olivenöl begießen. Den Knoblauch dazupressen. Mit Klarsichtfolie abdecken und 30 Minuten bei Zimmertemperatur marinieren.

2

Die Muscheln unter fließendem kaltem Wasser gut abbürsten und den Bart auszupfen. Mit dem restlichen Olivenöl in einen hohen Topf geben und zugedeckt dünsten. Dann Wasser zugießen. Sobald sich die Muschelschalen öffnen, den Topf beiseitestellen.

3

Die Tomaten entkernen und klein schneiden. Den Lauch längs halbieren, dann quer in feine Streifen schneiden. Die Fischfilets abgießen und die Marinade auffangen. Diese in einen hohen Topf geben. Den Lauch, die Zwiebeln und die Tomaten zufügen und unter Wenden dünsten lassen. Mit dem Fischfond aufgießen.

4

Das Kräutersträußchen, das Lorbeerblatt und die Orangenschale zugeben und 20 Minuten kochen. Die Muscheln abgießen, den Sud auffangen. Das Muschelfleisch aus den Schalen lösen. Den Sud zur Suppe geben.

5

Die Fischfilets je nach Größe quer halbieren. Sehr kleine Filets können ganz belassen werden. Die Filets und die Muscheln in vorgewärmte Suppenteller verteilen. Kräutersträußchen, Lorbeerblatt und Orangenschale aus der Suppe entfernen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Petersilie beigeben.

6

Die Suppe in die Teller gießen. So werden die delikaten Rougetfilets auf den Punkt gegart und nicht ausgelaugt. Die Baguettescheiben hellgelb toasten. Separat mit der Rouille servieren, von der jeder Tischgast nach Belieben auf die Toasts streicht.

Zusätzlicher Tipp

Fischfond kann getrocknet in Beuteln gekauft und in Wasser aufgelöst werden. Es gibt auch Fischfond im Glas.

Bei den Miesmuscheln alle Exemplare aussortieren, deren Schale stark beschädigt oder schon geöffnet ist.