Mini-Kürbiskuchen für Halloween Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Mini-Kürbiskuchen für HalloweenDurchschnittliche Bewertung: 41518

Mini-Kürbiskuchen für Halloween

Mini-Kürbiskuchen für Halloween
2 h. 45 min.
Zubereitung
6 h. 15 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Törtchen
Für den Boden
6 Eiweiß
175 g Zucker
1 EL Vanillezucker
6 Eigelbe
75 g Mehl
Jetzt kaufen!50 g Speisestärke
Kakaopulver gibt es hier.40 g Kakaopulver
Für die Kürbiscreme
350 g Muskat-Kürbis
Hier kaufen!4 Blätter Gelatine
150 g Sahne
1 Prise Muskat frisch gerieben
Jetzt bei Amazon kaufen!1 TL Bourbon-Vanille
1 EL Bio- Zitronenschale
Hier kaufen!3 EL Agavendicksaft
Zucker
4 Päckchen weißer Tortenguss
Zuckerschrift braun
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
2
Die Eiweiße steif schlagen, dann Zucker und Vanillezucker nach und nach einrieseln lassen. Die Eigelbe unterziehen. Das Mehl, die Speisestärke und den Kakao vermischen, sieben, über die Eimasse stäuben und vorsichtig unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform von 26 cm Durchmesser füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen und in der Form erkalten lassen. Aus der Form nehmen und am besten über Nacht auskühlen lassen. Den Kuchen drei mal quer durchschneiden.
3
Für die Kürbiscreme den Kürbis knapp mit etwas Zuckerwasser bedecken und in 15-20 Minuten gar kochen, dann abschütten, gut abtropfen lassen und fein pürieren. Das Püree mit Agavendicksaft, Muskatnuss, Vanille und Zitronenabrieb mischen. Die Sahne steif schlagen.
4
Die Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen, dann tropfnass in einen Topf geben und bei schwacher Hitze auflösen. 4 EL vom Püree in die Gelatine geben und damit verrühren, dann die Masse in das restliche Püree rühren und ca. 30 Minuten kalt stellen. Danach die Sahne unterheben.
5
Die Kürbiscreme auf den ersten Tortenboden streichen, dann den zweiten Boden drauflegen, wieder mit Kürbiscreme bestreichen, dann den dritten Boden auflegen und mit der Kürbiscreme abschließen. Den Kuchen 3 Stunden kalt stellen.
6
Aus dem Kuchen mit einem runden und hohen Ausstecher 8-10 Törtchen von ca. 8 cm Durchmesser ausstechen. Diese vorsichtig auf eine ganz flache Kuchenplatte stellen und jeweils mit einem in der Höhe passenden Ring (am besten mit Antihaftfolie versehen) von ca. 10 cm Durchmesser umschließen, so daß um das Törtchen herum 1 cm Platz ist.
7
Den Tortenguss nach Packungsanleitung kochen. Die Ringe mit dem flüssigen Tortenguß auffüllen, dabei die Törtchen auch mit dem Guß gänzlich bedecken. Dann in 1 Stunde im Kühlschrank erstarren lassen. Die Ringe vorsichtig von den Törtchen lösen. Mit brauner Zuckerschrift ein Spinnennetz (am besten mit Spinne) darauf zeichnen und die Törtchen servieren.