Mini-Schokoladenkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Mini-SchokoladenkuchenDurchschnittliche Bewertung: 3.81527

Mini-Schokoladenkuchen

Rezept: Mini-Schokoladenkuchen
45 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 20 Stück
1 Packung Dr. Oetker Backmischung
2 Eier
50 g Bienenhonig
Zum Aprikotieren
175 g Aprikosenkonfitüre
2 EL Wasser
Für den Guss
150 g Zartbitterschokolade
etwas Kokosfett
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Falls keine Backringe vorhanden sind, lassen sich Backförrnchen auf einfache Weise herstellen. Alufolie so legen, daß 10mal ein 15 cm langes Stück Folie aufeinanderliegt, auf das oberste Stück Folie 2 Kreise von jeweils 15 cm Durchmesser nebeneinander aufzeichnen und so ausschneiden, daß 20 runde Folienblätter entstehen.

2

Diese Folienblätter einzeln mit der blanken Seite auf den Boden eines umgedrehten Bechers (z.B. Joghurtbecher) legen und die überstehende Folie fest andrücken, so daß Förmchen mit einem gleichmäßig hohen Rand entstehen.

3

Für den Teig die Backmischung in die Schüssel geben, Eier und Honig hinzufügen und mit einem elektrischen Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe in etwa 2 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in die Folienförmchen verteilen.

4

Etwa 15 Minuten bei 175-200 °C bzw. Stufe 3-4 (Gas) backen.

5

Das erkaltete Gebäck aus den Förmchen lösen. Zum Aprikorieren die AprikosenKonfitüre durch ein Sieb streichen und mit dem Wasser unter Rühren aufkochen lassen. Das Gebäck dünn damit bestreichen.

6

Für den Guss die Schokolade in kleine Stücke brechen, mit dem Kokosfett in einem kleinen Topf im Wasserbad oder auf der Automatikplatte bei schwacher Hitze zu einer geschmeidigen Masse verrühren, die Törtchen mit dem Guss überziehen.