Mini-Spinatschnitten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Mini-SpinatschnittenDurchschnittliche Bewertung: 3.81527

Mini-Spinatschnitten

Mini-Spinatschnitten
15 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 15 Stück
250 g Mehl
30 g Butter (gehackt)
Olivenöl bei Amazon bestellen60 ml Olivenöl
125 ml lauwarmes Wasser
Olivenöl bei Amazon bestellenOlivenöl zum Bestreichen
Für die Füllung
420 g frischen Spinat
1 Lauchstange (längs halbiert und in feine Streifen geschnitten)
Jetzt hier kaufen!frisch gemahlene Muskatnuss
2 TL gehackter Dill
200 g Feta (zerbröselt)
1 EL Semmelbrösel
3 Eier (leicht verschlagen)
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Ein 3 Zentimeter tiefes Backblech von 17 x 26 Zentimeter leicht einfetten. Mehl und eine Prise Salz in eine Schüssel sieben. Butter mit den Fingerspitzen hineinreiben, bis die Mischung feinen Brotkrumen ähnelt. Das Öl dazugießen und einreiben, indem man die Mischung mit einer Hand anhebt und mit der anderen Hand leicht darüberreibt. Die Mischung sollte Klümpchen bilden. Eine Vertiefung in die Mitte drücken und mit der Hand genügend Wasser untermischen, um einen festen, geschmeidigen Teig zu erhalten. Ganz leicht kneten, bis er zusammenhält - er muss nicht vollständig glatt sein. Mit Plastikfolie abdecken und 1 Stunde kühlen.

2

Das untere Viertel der Spinatstängel abschneiden. Den Rest waschen und zerpflücken. Auf ein Küchenhandtuch legen und fest zusammendrehen, um so viel Feuchtigkeit wie möglich herauszupressen. Spinat mit Lauch, Muskat, Dill, Feta, Semmelbröseln und 1/2 Teelöffel grob gemahlenem Pfeffer in eine Schüssel geben.

3

Den Ofen auf 220 °C vorheizen. Etwas mehr als die Hälfte des Teigs auf einer leicht bemehlten Oberfläche ausrollen, bis er groß genug ist, um Boden und Seiten des Bleches auszukleiden. Den Teig hineinlegen und gleichmäßig an alle Seiten andrücken.

4

Eier und Öl zur Spinatmischung geben. Mit der Hand vermischen, aber nicht zu glatt rühren. Auf den Teig in der Form geben.

5

Den restlichen Teig so groß ausrollen, dass er einen Deckel über dem Spinat bilden kann. Auf das Blech heben und die Teigränder gut zusammendrücken. Überschüssigen Teig mit einem scharfen Messer abschneiden und die Oberfläche mit Olivenöl bestreichen. Mit einem scharfen Messer längs drei Streifen und dann diagonal Rauten markieren. Zwei oder drei schmale Schlitze durch die obere Teigschicht schneiden, die den Dampf während des Backens herauslassen.

6

In der Mitte des Ofens 45-50 Minuten backen, bis der Teig gut gebräunt ist. Zwischendurch mit Alufolie abdecken, wenn er zu dunkel ist. Der Pie ist gar, sobald er leicht in der Form herumrutscht, wenn man an ihr rüttelt. Auf einen Rost stürzen und 10 Minuten abkühlen lassen, dann auf ein Holzbrett oder zurück in die Form geben und in Rauten schneiden.