Mit Spinat überbackene Fischmedaillons Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Mit Spinat überbackene FischmedaillonsDurchschnittliche Bewertung: 41519

Mit Spinat überbackene Fischmedaillons

in Tomaten-Paprika-Creme

Rezept: Mit Spinat überbackene Fischmedaillons
30 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 3 Portionen
2 rote Peperoni (Paprikaschoten, halbiert, entkernt, gewürfelt)
4 Tomaten (geviertelt, entkernt, gewürfelt)
3 Schalotten (fein gewürfelt)
Olivenöl bei Amazon bestellen3 EL Olivenöl
150 ml Fischfond
250 ml Rahm
600 g Fischfilet (z.B. Seebarsch, Kabeljau, Dorsch, gewaschen, trockengetupft, in Medaillons geschnitten)
Pfeffer aus der Mühle
1 Zitrone (Saft)
200 g Spinat (frisch oder aufgetauerter Tiefkühlspinat, gut ausgedrückt, klein gewürfelt)
150 g Raclettekäse (klein gewürfelt)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst Peperoni- und Tomatenwürfel zusammen mit Schalotten und Knoblauch im heißen Olivenöl andünsten. Fischfond und Rahm dazugießen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Alles fein pürieren, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und durch ein Sieb streichen. Den Ofen auf 200 Grad Oberhitze vorheizen.

2

Die Fischmedaillons mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Die Tomaten-Peperoni-Sauce in eine feuerfeste Auflaufform gießen und die Fischstücke hineinsetzen. Spinat und RacIettekäse mischen und auf die Fischmedaillons verteilen. Unter dem Backofengrill im vorgeheizten Ofen etwa 8- 10 Minuten gratinieren.