Mittelmeerfondue Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
MittelmeerfondueDurchschnittliche Bewertung: 3.91525

Mittelmeerfondue

Mittelmeerfondue
10 min.
Zubereitung
45 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
2 Karotten
1 kleine weiße Rübe (Navet) oder Kohlrabi
2 junge Lauchstangen
3 Frühlingszwiebeln
1 Zweig Stangensellerie
Jetzt kaufen!1 Limette
1 Knoblauchzehe
2 l Fischbrühe
Koriander jetzt bei Amazon kaufen1 TL Koriander -Kapseln
200 g Meerbohnen
500 g Miesmuscheln
2 gehackte Schalotten
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL kaltgepresstes Olivenöl
250 ml Weißwein
500 g Muschel (Vongole)
2 mittelgroße Tintenfische
400 g Seeteufelfilet ohne Mittelknochen
6 Meerbarbenfilets
6 Scampi
6 Riesengarnelen
200 g Eierschwamm (Pfifferlinge) oder Zuchtchampignons
Salz
Pfeffer
1 EL gehackter Kerbel
1 EL gehackte Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Karotten und den Navet schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Lauch und die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Die Selleriestange wie Rhabarber abziehen, um die zähen Fäden zu entfernen, dann in kleine Stücke schneiden.

Die Limette gut waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehe schälen. Die Fischbrühe aufkochen und alle vorbereiteten Gemüse, den Knoblauch, die Limette, den Koriander und die halbierten Meerbohnen in die Bouillon geben. Etwa 15 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen.

2

Die Moules unter fließendem Wasser abbürsten und den Bart entfernen. Die Schalotten mit dem Olivenöl in einem Topf kurz anziehen lassen. Den Weißwein zufügen, aufkochen.

Die Maules hineingeben, zudecken und kurz kochen, bis sich die Schalen öffnen, dann abgießen und den Saft auffangen. Diesen wieder in den Topf geben und darin die Vongole kochen, bis sie sich öffnen.

Die Muscheln aus den Schalen lösen, je in ein kleines Gefäß geben und bis zum Servieren mit etwas Fischbrühe begießen, damit sie nicht austrocknen. Den Kochsud zur Brühe geben.

3

Die Tintenfische in Ringe schneiden, dabei das Fangarmebüschel ganz belassen. ln etwas Fischbrühe etwa 20 Min. garen.

Im Kochsud erkalten lassen.

Den Seeteufel in mundgerechte Würfel schneiden und die Meerbarbenfilets leicht schräg halbieren. Die Scampi und die Crevetten von den Krusten befreien und je nach Größe halbieren. Die Pilze putzen und je nach Größe halbieren.

4

Alle vorbereiteten Zutaten in Schälchen bereitstellen. Die Muscheln und die Tintenfischringe erst im letzten Moment aus der Brühe nehmen. Die Fischbrühe erhitzen und abschmecken. Einen gußeisernen breiten Topf oder Wok auf ein Spiritusrechaud in die Tischmitte stellen und die heiße Brühe hineingießen. Die Kräuter zugeben.

Jeder Gast spießt die gewünschten Zutaten an einen spitzen Holzstab oder an eine Fonduegabel und lässt sie kurz in der Brühe garen. Praktisch sind auch kleine Netzlöffel zum Herausfischen. Die Begleitsaucen werden nach Belieben in kleine Schälchen oder auf Teller geschöpft.

Zuletzt kann man die Fischsuppe in Tassen anrichten und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Dieses Rezept sieht komplizierter aus, als es ist. Der Fischfond lässt sich gut vorbereiten und kann nach Bedarf tiefgekühlt werden. Auch die Zutaten lassen sich einige Stunden zuvor bereitstellen und mit Folie abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Wenn einmal alles auf dem Tisch ist, gibt es außer dem Weineinschenken nichts mehr zu tun.