Mogul-Hähnchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Mogul-HähnchenDurchschnittliche Bewertung: 3.91524

Mogul-Hähnchen

in Mandelsauce

Rezept: Mogul-Hähnchen
15 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Hähnchen
Hier kaufen!1 Stück frischer Ingwer (ca. 3cm lang)
3 Knoblauchzehen
1 TL Kurkumapulver
Hier online bestellen2 EL geröstetes Sesamöl
Jetzt hier kaufen!3 Msp. Safran erwärmt und gemörsert
heiße Milch
1 große Zwiebel
1 Karotte
3 EL Butter
400 ml Hühnerbrühe
Jetzt zuschlagen!2 Msp. gemahlene Muskatblüte
Hier kaufen!2 EL weißes Mandelmus
3 EL Creme double
schwarzer Pfeffer
Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Hähnchen waschen und trockentupfen. In etwa 8 Portionsstücke schneiden und die Haut entfernen. Reiben Sie die geschälte Ingwerwurzel fein, pressen Sie den Knoblauch dazu und fügen Sie das Gelbwürzpulver hinzu. Falls Sie frischen Gelbwurz (Kurkuma) z.B. im asiatischen Lebensmittelgeschäft finden, können Sie diesen fein reiben oder im Mörser zerstampfen. Die frische Zubereitung ist aromatischer als das getrocknete Pulver. Verrühren Sie alle drei Zutaten mit dem Sesamöl zu einer Paste.

2

Reiben Sie die Hähnchenteile mit dieser Gewürzpaste ein und lassen Sie sie in einer Schüssel etwa 30 Minuten marinieren.

3

Rühren Sie den vorbereiteten Safran in eine halbe Tasse heiße Milch ein. Schneiden Sie die Zwiebel in feine Ringe und die Karotte in dünne Stifte. Schmelzen Sie Butter in einer Kasserolle und braten Sie darin die Zwiebelringe und Karottenstifte goldbraun. Herausnehmen und beiseite stellen.

4

Bräunen Sie nun die Hähnchenteile in der Kasserolle an. Geben Sie die Hühnerbouillon, die Safranmilch, die Zwiebelringe und und Karottenstifte dazu und schmecken Sie mit Muskatblüte, frisch gemahlenem Pfeffer und Salz ab.

5

Zugedeckt köcheln lassen, bis die Hähnchenteile weich sind. Verrühren Sie Mandelmus und Creme double mit einigen Esslöffeln Hähnchenbrühe in einer Tasse und fügen Sie es dem Ganzen zu. Alles nochmals kurz erwärmen und abschmecken. Mit Reis servieren.