Mongolischer Feuertopf Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Mongolischer FeuertopfDurchschnittliche Bewertung: 5151

Mongolischer Feuertopf

Mongolischer Feuertopf
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Zutaten

für 6 Portionen (6-8 Personen)
Brühen
Knochen von der Lammkeule
Gemüse für 2,5 Liter Brühe wie Lauch, Zwiebel, Mohrrüben, Sellerie und Ingwerwurzel
250 g Lammleber
Hühnerklein
Ausserdem
400-500g ausgebeinte Lammkeule
400-500g Schweinefilet
400-500g Hähnchenbrustfilet
400 g fester Tofu
6 Frühlingszwiebeln
0,5 - 1 Kopf Chinakohl
1 Stück frische Ingwerwurzel
4 EL Reiswein oder halbtrockener Sherry
Salz, schwarzer Pfeffer
120 g Mungobohnen - Glasnudeln
Für den 1. Dip
1 rote und 1 grüne Chilischote
125-250ml Helle Sojasauce
Für den 2. Dip
1 Frühlingszwiebel
1 Stück Ingwerwurzel
3 EL Ketjap manis
40 ml Rotweinessig
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zuerst die Brühen herstellen. Dazu die gewaschenen Knochen von Lammkeule und Hühnerklein getrennt mit Wasser und klein geschnittenem Gemüse aufsetzen, salzen und pfeffern. Nach etwa 50 Minuten Kochzeit die Brühen passieren und nach dem Abkühlen das Fett abschöpfen.

2

Die Fleischsorten in dünne, mundgerechte Scheibchen schneiden. Die Leber ebenfalls klein schneiden. Den Tofu würfeln. Die Frühlingszwiebeln und den Chinakohl waschen und beides in Stücke schneiden. Die Ingwerwurzel schälen und in Scheiben schneiden.

3

Für den 1. Dip die Chilischoten aufschneiden, entkernen und in winzige Stücke schneiden. In die helle Sojasauce geben.

4

Für den 2. Dip die Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden. Die Ingwerwurzel schälen und hacken.

5

Alles mit Kecap manis, Rotweinessig und 2 Esslöffel Wasser verrühren. Die Brühen zusammen in einen Topf gießen. Den in Scheiben geschnittenen Ingwer und Reiswein zufügen. Mit Salz sowie Pfeffer würzen und zum Kochen bringen. 10 Minuten bei mäßiger Temperatur kochen lassen.

6

Alle Zutaten auf Platten arrangieren. Das Fleisch für sich und Gemüse mit Tofu. Die Mungobohnen-Glasnudeln mit heißem Wasser überbrühen. Die heiße Brühe in den Mongolischen Feuertopf gießen. (Ein Fonduetopf eignet sich aber ebenso. Dieser sollte mitten auf dem Tisch auf einem Rechaud stehen.)

Zusätzlicher Tipp

Anstelle von Fleisch kann genauso gut Fischfilet, Muscheln, Garnelen, marinierte Pilze und natürlich wieder Tofu genommen werden.

Ablauf: Jeder bedient sich mit Hilfe eines kleinen Körbchens, um die Fleisch-, Tofu- und Gemüsestücke in die Brühe zu halten und taucht anschließend das Fleisch in die bereitstehenden Dips. Am Ende der Mahlzeit, wenn die Mungobohnen-Glasnudeln und der Rest des Gemüses in die Brühe gegeben wurden, bekommt jeder von der wunderbaren aromatischen Brühe zu trinken.