Müslibrot Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
MüslibrotDurchschnittliche Bewertung: 5155

Müslibrot

Rezept: Müslibrot
55 min.
Zubereitung
5 h. 50 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Brot
100 g Dinkel
100 g Gerste
100 g Hafer
100 g Roggen
150 g Hirse
50 g Buchweizen
500 ml lauwarmes Wasser
500 g Vollkornweizenmehl
2 TL Salz
1 ½ Würfel Hefe
225 ml Wasser
Haselnüsse hier kaufen.100 g Haselnüsse und Walnüsse und Mandeln gemischt
Hier kaufen!50 g Rosinen
Sonnenblumenkerne online kaufen!50 g Sonnenblumenkerne
Sesam hier kaufen!50 g Sesam
Bei Amazon kaufenRapsöl für die Form
Hier anrufen!Haferflocken zum Bestreuen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Dinkel, Gerste, Hafer, Roggen, Hirse und Buchweizen mittelfein mahlen, mit 500 ml lauwarmem Wasser verrühren und zugedeckt bei Zimmertemperatur 2 bis 3 Stunden quellen lassen.

2

Inzwischen den Weizen fein mahlen und mit dem Salz mischen. Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen. Beides zu dem gequollenen Getreidebrei geben.

3

Alles gut zu einem glatten, nicht zu festen Teig verkneten. Diesen zur Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

4

Die Nüsse grob hacken und zusammen mit den gewaschenen, gut abgetropften Rosinen, den Sonnenblumenkernen und dem Sesam zum Teig geben und unterkneten.

5

Eine runde Brotbackform oder Springform einfetten und den zur Kugel geformten Teig hineingeben.

6

An einem warmen Ort noch einmal 30 bis 40 Minuten gehen lassen.

7

Danach die Oberfläche des Brotes mit lauwarmem Wasser bestreichen, die Haferflocken darüberstreuen und leicht andrücken.

8

Auf der untersten Leiste in den kalten Backofen schieben, eine feuerfeste Schüssel mit heissem Wasser danebenstellen. Das Brot bei 250°C etwa 30 Minuten und dann bei 200°C weitere 35 Minuten backen.

9

Das Brot vor dem Anschneiden mindestens 4 Stunden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zusätzlicher Tipp

Trotz seiner Rosinen und Nüsse ist dieses Müslibrot kein süßes Brot, sondern verträgt eigentlich jede Form von Belag.