Nori Make Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Nori MakeDurchschnittliche Bewertung: 3155

Nori Make

Rezept: Nori Make
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
Jetzt hier kaufen!4 EL Reisessig
2 EL Honig
14 EL gekochter, heißer Natur-Rundkornreis
Hier kaufen!2 Blätter Nori-Alge
Karotten 0,5 cm dicke Streifen
Gurke 0,5 cm dicke Streifen
80 g Tofu 0,5 cm dicke Streifen
6 Halme Schnittlauch
2 EL Meerrettich gerieben
2 EL Umeboshipaste
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Reisessig und Honig mit dem Schneebesen verrühren. Den heißen Reis damit vermischen, Reis abkühlen lassen. Die Noriblätter über einer Gasflamme oder in einer trockenen Pfanne von beiden Seiten kurz anrösten, bis sie sich grün verfärben. In Japan werden Norirollen mit Hilfe von kleinen Bambusmatten zusammengewickelt, es geht aber auch ohne sie.

2

Den Reis teilen und gleichmäßig auf den Noriblättern verstreichen. An einer Längskante des Noriblattes 5 cm frei lassen. Karotten-, Gurken-, Tofustreifen und Schnittlauch nebeneinander in Reihen über die gesamte Länge des Noriblattes auf den Reis legen, Meerrettich und Umeboshipaste über Gemüse und Tofu verteilen.

3

Die Norirolle wird längs aufgerollt: Beginnen Sie mit der Seite, auf welcher der Reis bis zum Rand verstrichen ist, und rollen Sie die Nori Make auf. Lassen Sie die fertige Rolle einige Minuten auf dem Blatteil, das Sie nicht mit Reis bestrichen haben, liegen.

4

Die Norirolle in Scheiben schneiden (am besten geht das mit einem sehr scharfen, in kaltem Wasser angefeuchteten Messer). Die Norischeiben auf kleinen Tellern anrichten.

Zusätzlicher Tipp

In ein geröstetes Norialgenblatt werden marinierter Reis, Karotten, Gurken, Schnittlauch, Tofu und Gewürze gewickelt. Die Norirolle schneiden Sie in Scheiben und servieren sie als Vorspeise.

Schlagwörter