Nudelrolle mit Brokkoli gefüllt Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Nudelrolle mit Brokkoli gefülltDurchschnittliche Bewertung: 4.11536

Nudelrolle mit Brokkoli gefüllt

Rezept: Nudelrolle mit Brokkoli gefüllt
45 min.
Zubereitung
1 Std. 45 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (36 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Nudelteig
400 g Mehl
4 Eier
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl kalt gepresst
Salz
Für die Füllung
1 Brokkoli mittelgroß
Salz
1 Knoblauchzehe
Olivenöl bei Amazon bestellenOlivenöl kalt gepresst
350 g Ricotta
Salz
Pfeffer frisch gemahlen
1 TL Chiliflocken
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Eier hineinschlagen, mit Salz bestreuen, das Öl zugeben und das Mehl vom Rand über die Eier streuen. Alles gründlich verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten ruhen lassen.
2
Für die Füllung den Broccoli waschen, putzen, in Röschen schneiden und in Salzwasser 6-7 Minuten blanchieren (der Broccoli sollte eher weich sein). Abtropfen lassen und mit einer Gabel zerdrücken, dann mit der Ricotta, Salz, Pfeffer und den Chiliflocken verrühren. Die Knoblauchzehe mit der Knoblauchpresse hineinpressen und alles noch einmal kräftig mischen.
3
Den Nudelteig in zwei Portionen teilen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Rechtecken ausrollen, mit der Hälfte der Füllung bestreichen und aufrollen. Mit der zweiten Hälfte genauso verfahren. Die Nudelrollen fest in eingeölte Frischhaltefolie und anschließend in Alufolie wickeln. In einem großen Topf mit Salzwasser legen und ca. 30 Minuten simmernd garen.
4
Die Nudelrollen aus dem Topf nehmen, etwas abtrocknen, auswickeln und in Scheiben schneiden. Die Scheiben auf Teller anrichten und mit etwas gutem Olivenöl beträufelt servieren. Oder, nach Belieben, mit zerlassener Butter.
Letzter KommentarAlle Kommentare
Bild des Benutzers salvia0907
Die Füllung ist klasse. Jedoch habe ich den Nudelteig nicht gar bekommen. Das Ausrollen nahm schon mal eine gefühlte Ewigkeit in Anspruch. Ich bekam ihn mit größter Kraftanstrengung nicht so dünn wie ich es gern gehabt hätte. Ich habe die Rolle nur in eine Klarsichtfolie getan und im Dampfgarer bei 100° erst mal wie angegeben 30 Minuten garen lassen. Ergebnis: Nudelteig noch roh. Also ausgepackt und nochmals 15 Minuten bedampfen lassen. Nudelteig immer noch nicht gar. Auch nach weiteren 15 Minuten hatte sich nicht groß was geändert. Wir aßen letztendlich ein bischen was davon und dann fischte ich die Füllung heraus und übergab die Nudelhülle dem Kompost. ---- Jetzt werde ich mit dem Innenleben morgen eben Pfannkuchen füllen.