Nussiger Blattsalatmix Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Nussiger BlattsalatmixDurchschnittliche Bewertung: 41525

Nussiger Blattsalatmix

Nussiger Blattsalatmix
760
kcal
Brennwert
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Salat
350 g Feldsalat
2 kleine Köpfe Radicchio
1 kleiner Kopf Lollo rossa
2 Schalotten
3 EL gehackte Petersilie
1 TL Senf
6 EL Rotweinessig
8 EL Haselnussöl
Meersalz
etwas Pfeffer aus der Mühle
100 g geräucherter Schinken am Stück
1 Bund Radieschen
Haselnüsse hier kaufen.150 g geschälte Haselnüsse gehobelt
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Feldsalat putzen (dabei die Pflänzchen ganz lassen) und anschließend waschen. Den Radicchio und den Lollo Rosso putzen, waschen und kleinzupfen. Dabei feste Blattrippen und Strunkansätze entfernen. Den ganzen Salat gut trockenschleudern.

2

Die Schalotten schälen und fein hacken. Die Petersilie zusammen mit den Schalotten, dem Senf und dem Essig verrühren. Dann das Haselnussöl nach und nach darunterschlagen und das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Den Backofen auf 250° C vorheizen. Das Stück Schinken zunächst in etwa 1 cm dicke Scheiben und dann in  1 cm große Würfel schneiden.

4

Die Radieschen putzen, waschen, trockenreiben und in dünne Scheibchen schneiden. Die Radieschenscheiben zusammen mit den Schinkenwürfeln zum Dressing geben und darin wenden.

5

Die Haselnussshobel gleichmäßig auf einem sauberen Backblech verteilen und im Ofen in 2 bis 3 Minuten goldbraun rösten. Die Blattsalate mit dem Dressing vermengen und mit den Haselnusshobeln bestreuen.

6

Den Salat auf Tellern anrichten und mit den geräucherten Schinkenscheiben umlegen. Die Scheiben zuvor eventuell zusammenrollen und zu Röschen formen.

Zusätzlicher Tipp

Getränketipp:
Zum nussigen Salat schmeckt am besten ein leichter Burgunder. Zur Brotzeit passt aber auch gut ein helles Hefeweißbier.

Beilagentipp:
Reichen Sie zu den Blattsalaten mit Nüssen und Schinken frisches Bauernbrot und Butter. So erhalten Sie eine prima Brotzeit.

Rezeptvariation:

  • Für den feinen Blattsalat mit Nüssen eignet sich in den Herbst- und Wintermonaten statt des Räucherschinkens vom Schwein auch ein Hirsch- oder Gänseschinken.
  • Anstelle des Feldsalates können Sie die gleiche Menge jungen Spinat oder grünen Löwenzahn verwenden. Besonders fein schmeckt zudem Rucolasalat (Rauke), der auch als Nusssalat bezeichnet wird. Er ist mit Rettich und Radieschen eng verwandt und sehr würzig.