Österreichische Dampfnudeln Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Österreichische DampfnudelnDurchschnittliche Bewertung: 3.81519

Österreichische Dampfnudeln

Österreichische Dampfnudeln
455
kcal
Brennwert
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Hefeteig wie für Rohrnudeln
30 g Butter
Zucker
125 ml Milch
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für Dampfnudeln braucht man einen flachen Topf, eine hohe Pfanne oder eine feuerfeste Form von etwa 24 cm Durchmesser mit einem gut schließenden Deckel, am besten aus Glas.

2

Einen zarten Hefeteig von etwas weicher Beschaffenheit zubereiten, mit einem Tuch bedecken, gehen lassen. Mit einem Esslöffel etwa 8 Nudeln abstechen, rund formen, auf der bemehlten Arbeitsfläche mit einem Tuch bedecken und nochmals kurz gehen lassen.

3

Im Topf, in der Pfanne oder Form die Butter mit dem Zucker und der Milch erwärmen. Die Nudeln in die warme Flüssigkeit setzen, den Deckel auflegen. Bei allmählich zunehmender Hitze zum Kochen bringen. Anfangs bei mäßiger, dann bei schwacher Hitze etwa 30 Minuten garen, bis alle Flüssigkeit eingezogen ist. Während der Garzeit darf der Deckel nicht abgenommen werden. Den Topf bei ausgeschaltetem Herd oder an der Herdseite noch 2 Minuten stehen lassen, dann erst den Deckel abnehmen.

4

Die Nudeln mit der Backschaufel lösen, anrichten. Sie sind auf rückfallende Hitze äußerst empfindlich und müssen sofort serviert werden.