Ofentomaten mit Thunfisch-Kapern-Creme Rezept | EAT SMARTER
3
Drucken
3
Ofentomaten mit Thunfisch-Kapern-CremeDurchschnittliche Bewertung: 4.11514
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Ofentomaten mit Thunfisch-Kapern-Creme

und Blattsalaten

Rezept: Ofentomaten mit Thunfisch-Kapern-Creme

Ofentomaten mit Thunfisch-Kapern-Creme - Raffiniert: im Ofen getrocknete Tomaten mit Thunfisch-Kapern-Sauce

195
kcal
Brennwert
45 min.
Zubereitung
2 h. 30 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (14 Bewertungen)

Küchengeräte

1 Backblech, 1 Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Gemüsehobel, 1 Sieb, 1 Stabmixer, 1 hohes Gefäß, 1 Salatschleuder, 1 Backofenrost, 1 Dosenöffner

Zubereitungsschritte

Ofentomaten mit Thunfisch-Kapern-Creme: Zubereitungsschritt 1
1

Tomaten waschen und halbieren. Die Stielansätze keilförmig herausschneiden und die Kerne entfernen.

Ofentomaten mit Thunfisch-Kapern-Creme: Zubereitungsschritt 2
2

Knoblauch schälen und fein würfeln, mit Thymian, Rosmarin, 1 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen, über die Tomaten geben und diese dann mit der Schnittseite nach unten auf ein Gitter und das auf ein Backblech legen. Tomaten im vorgeheizten Backofen bei 110 °C (Umluft 80 °C, Gas: Stufe 1) auf der mittleren Schiene 2-3 Stunden trocknen (dörren).

Ofentomaten mit Thunfisch-Kapern-Creme: Zubereitungsschritt 3
3

Herausnehmen und abkühlen lassen (lässt sich gut am Vortag zubereiten).

Ofentomaten mit Thunfisch-Kapern-Creme: Zubereitungsschritt 4
4

Zitrone auspressen. Thunfisch abtropfen lassen und mit Joghurt, saurer Sahne, abgetropften Kapern, restlichem Olivenöl und 1 EL Zitronensaft zu einer glatten Creme mixen. Salzen und pfeffern.

5

Staudensellerie waschen, entfädeln und in sehr feine Scheiben hobeln.

6

Die Blattsalate putzen, waschen und trockenschleudern. In mundgerechte Stücke schneiden und mit den Tomaten auf Teller verteilen. Thunfisch-Kapern-Creme darübergeben und mit Sellerie bestreuen.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Haben das Gestern Abend als Beilage zum Rinderfilet Carpaccio auf Japan Art gemacht ! War super köstlich ! Haben um noch mehr Kalorien einzusparen die Saure Sahne durch Magerquark getauscht ! War super lecker ! Vor allem die Tomaten kamen hammermässig an !