Oie Farçie Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Oie FarçieDurchschnittliche Bewertung: 41529

Oie Farçie

Gefüllte Gans

Oie Farçie
1 Std.
Zubereitung
3 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
Gans
1 Stück Gans (ca. 2,5 kg inkl. Leber)
4 Scheiben durchwachsener Speck in Streifen geschnitten
2 Stück Karotten , geschält und in runde Scheiben geschnitten
2 Stück Zwiebel , geschält und in Ringe geschnitten
½ Stück Kalbsfuß , zerteilt und gehackt
trockener Weißwein
Geflügelfond
Füllung
25 g Butter
2 Stück gehackte Schalotten
1 Stück gehackte Zwiebel
1 Stück zerdrückte Knoblauchzehe
trockener Weißwein
Gänseleber
450 g Bratwurstfüllung
2 EL Petersilie
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

2

Zuerst die Füllung zubereiten. Dafür in einem Topf die Butter schmelzen, Schalotten, Zwiebel und Knoblauch darin glasig werden lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen, dann mit dem Wein in einen großen Topf geben. Bis auf ein Drittel der ursprünglichen Menge einkochen lassen.

3

Inzwischen die Gänselebern in etwas Wasser pochieren, bis sie weich sind. Abtropfen lassen und im Mörser zu einer weichen Paste zerdrücken. Mit der Wurstfüllung und dem reduzierten Wein in eine Schüssel geben, Petersilie sowie Salz und Pfeffer zugeben. Alles gründlich vermischen und abschmecken.

4

Die Füllung in die Gans geben, die Öffnung mit Bridiergarn verschließen. Die Speckstreifen, Karottenscheiben und Zwiebelringe auf den Boden einer große  Kasserolle legen. Darauf die Gans legen, mit den Stücken des Kalbsfußes umlegen. Wein und Geflügelfond angießen, Deckel auflegen und im vorgeheizten Ofen bei 200 G°C 15 Minuten garen. Dann die Temperatur auf 180 °C verringern und weitere 2-2,25 Stunden garen. Während der Garzeit die Gans gelegentlich begießen.

5

Danach die Gans aus der Bratflüssigkeit nehmen, das Bridiergarn entfernen. Die Gans auf eine vorgewärmte Servierplatte legen und warmstellen.

6

Die Bratflüssigkeit durchseihen, dabei die Gemüse fest ausdrücken, um alle Säfte aufzufangen. Das Fett von der Oberfläche der Flüssigkeit abschöpfen, dann auf dem Herd im Topf rasch aufkochen, bis die Sauce reduziert und etwas augedickt ist. Zum Schluss abschmecken.

7

Die Gans heiß servieren, die Sauce in einer Saucière dazu reichen.

Zusätzlicher Tipp

Traditionell gehört ein Kalbsfuß zu diesem Rezept; es tut dem Gericht aber nicht weh, wenn Sie ihn weglassen. Die übliche Beilage ist geschmorter Kohl.