Omas Kalbskeule Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Omas KalbskeuleDurchschnittliche Bewertung: 3.91530

Omas Kalbskeule

Omas Kalbskeule
20 min.
Zubereitung
2 h. 10 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
1 kg Kalbfleisch aus der Unterschale, pariert und zum Braten gebunden, dazu die Reststücke, die beim Parieren abfallen, und 1 Kalbsknochen
2 mittelgroße Zwiebeln
2 mittelgroße Karotten
Erdnussöl bei Amazon kaufen2 EL Erdnussöl
4 Knoblauchzehen
2 Zweige Thymian
50 g Butter
Meersalz (Fleur de Sel)
Für die Beilage nach Großmutterart
2 mittelgroße Zwiebeln
1 kg Kartoffeln (Charlotte oder Roseval, festkochend)
400 g mittelgroße Champignons
Erdnussöl bei Amazon kaufen3 EL Erdnussöl (oder Sonnenblumenöl)
150 g Würfel geräucherter Schinkenspeck
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Zwiebeln und Karotten schälen und halbieren. Den Kalbsbraten von allen Seiten mit Salz einreiben. Das Öl bei mittlerer Hitze in einem Bräter erwärmen und darin den Kalbsbraten 10 Minuten lang anbraten. Die Zwiebeln und die Karotten, die ungeschälten Knoblauchzehen, den Thymian, das Restfleisch und den Knochen zugeben. Den Bräter verschließen und 1 Stunde köcheln lassen, dabei den Braten mehrmals wenden.

2

Für die Beilage die Zwiebeln schälen und hacken. Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben. Dann aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und mit Küchenpapier abtupfen. Von den Champignons die Stielenden abschneiden. Die Pilze unter kaltem Wasser abspülen, trocknen lassen und vierteln.

3

In einer Pfanne Öl bei starker Hitze erwärmen. Darin die Speckwürfel mit den Zwiebeln und den Pilzen 10 Minuten lang anbraten, dabei regelmäßig umrühren. Die Hitze reduzieren und die Kartoffeln hinzufügen. Salzen, pfeffern und 5 Minuten lang durchrühren. Den Deckel halb über die Pfanne legen, 25 Minuten lang kochen. Dabei immer wieder umrühren.

4

Den Kalbsbraten aus dem Bräter nehmen, die Fleischreste, den Knochen und den Thymian entfernen. Für die Sauce den Bräter auf große Flamme stellen und 100 ml Wasser zugeben. Den Saft aufkochen und dabei den angekochten Satz vom Boden kratzen. Die Butter in kleinen Flocken zugeben und mit dem Schneebesen unterrühren. Die Sauce in eine Sauciere geben, den Kalbsbraten in Scheiben schneiden und inmitten der Beilage servieren.