Orangen-Baiser-Kuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Orangen-Baiser-KuchenDurchschnittliche Bewertung: 4.21530

Orangen-Baiser-Kuchen

Orangen-Baiser-Kuchen
1 Std.
Zubereitung
2 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Springform mit 26 cm Durchmesser
Für den Teig
250 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 Eigelb
1 Prise Salz
125 g Butter
2 EL Wasser
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Fett für die Form
Für die Füllung
5 Eier
4 Orangen unbehandelt
Jetzt kaufen!160 g Puderzucker
100 g Butter
Für den Baiser
2 Eiweiß
Jetzt kaufen!100 g Puderzucker
1 Prise Salz
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestauben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Teigzutaten mit der kalten Butter rasch verkneten, zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank geben. Den Teig ausrollen und in die gefettete Springform geben, dabei einen Rand hochziehen. Mit Backpapier auslegen und die Hülsenfrüchte auf den Boden streuen. Im Backofen bei 200 Grad 10 Minuten vorbacken. Hülsenfrüchte und Papier entfernen und den Boden gut auskühlen lassen.
2
Für die Füllung von 2 Orangen mit einem Zestenreißer die Schale abziehen und diese dann in feine Würfelchen schneiden. Den Saft der 2 Orangen auspressen. Übrige Orangen schälen, in Segmente teilen und klein schneiden. Die Butter in einer Kasserolle schmelzen und auf Eiswasser wieder etwas abkühlen lassen.
3
Orangenzesten und –saft mit Puderzucker, den Eiern und der Butter verrühren und ca. 2 Min. gut durchschlagen, dann die Orangenstücke untermischen. Diese Creme dann auf den vorgebackenen Boden geben und im heißen Backofen (200°C) 30 Min. backen. Den Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
4
Eiweiße mit Salz und Puderzucker sehr steif schlagen, auf den Kuchen verteilen, mit einem Spatel glatt streichen (oder nach Belieben wellig formen), mit Puderzucker bestauben und unter dem sehr heißen Backofengrill bis sich hellbraune Spitzen bilden. Auskühlen lassen und aus der Form nehmen.