Orientalisches Rindfleischtatar Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Orientalisches RindfleischtatarDurchschnittliche Bewertung: 3.71530

Orientalisches Rindfleischtatar

mit Bulgursalat und Joghurt-Dill-Sauce

Orientalisches Rindfleischtatar
35 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g Rinderfilet
Olivenöl bei Amazon bestellen3 EL Olivenöl
1 EL Tomatenketchup
10 g orientalisches Tatargewürz
2 EL Dill frisch geschnitten
2 EL Minze frisch geschnitten
Salz
Für den BuIgursalat:
Bulgur bei Amazon bestellen50 g feiner Bulgur
150 ml Hühnerbrühe
2 TL Zitronensaft
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
1 TL Arganöl
1 Msp abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
1 Msp. abgeriebene unbehandelte Orangenschale
Salz
Pfeffer aus der Mühle
mildes Chilipulver
Für die Joghurt-Dill-Sauce:
150 g griechischer Joghurt
3 EL Sahne
Olivenöl bei Amazon bestellen1 TL mildes Olivenöl
2 TL Dill (frisch geschnitten)
Zitronensaft
Salz
Zucker
mildes Chilipulver
Für den karamellisierten Kardamom:
Hier kaufen2 TL Kardamom -Samen
Jetzt kaufen!2 TL Puderzucker
Für die Kataifiteig-Bündel:
4 Bündel Kataifiteige (aus dem türkischen Feinkostladen; à ca. 15 Fäden; ca. 8 cm lang)
1 EL zerlassene braune Butter
Außerdem:
Öl für die Form
Dill zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für das Tatar das Rindfleisch, falls nötig, von Fett und Sehnen befreien und mit einem scharfen Messer in winzig kleine Würfel schneiden oder das Fleisch durch den Fleischwolf drehen. Das Rindfleisch mit dem Olivenöl, dem Tomatenketchup, dem Orientalischen Tatargewürz, Dill und Minze mischen und mit Salz abschmecken, 10 Minuten ziehen lassen.

2

Für den Bulgursalat den Bulgur in einem kleinen Topf mit 1/8 I Brühe einmal aufkochen lassen und zugedeckt knapp unter dem Siedepunkt 10 Minuten ziehen, anschließend etwas abkühlen lassen.

3

Für die Marinade die übrige Brühe mit Zitronensaft, Oliven- und Arganöl verrühren. Die Zitronen- und Orangenschale hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Chilipulver würzen und den Bulgur damit marinieren. Nach Belieben nachwürzen.

4

Für die Joghurt-Dill-Sauce den Joghurt mit der Sahne und dem Olivenöl verrühren. Den Dill unterrühren und alles mit 1 Spritzer Zitronensaft, Salz und je 1 Prise Zucker und Chilipulver würzen.

5

für den karamellisierten Kardamom die Kardamomsamen in einer Pfanne bei milder Hitze erwärmen, mit etwas Puderzucker bestäuben und diesen unter Rühren schmelzen lassen. Weitere zwei- bis dreimal Puderzucker daraufstäuben und jedes Mal schmelzen lassen. Den Kardamom aus der Pfanne nehmen, auskühlen lassen und im Mörser fein zerreiben. Sofort in ein gut verschließbares Gefäß geben, damit er trocken bleibt.

6

Für die Kataifiteig-Bündel den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Teigbündel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, dabei in der Mitte eng zusammenfassen und zu den Enden hin fransig ausbreiten. Mit der braunen Butter großzügig betupfen. In die Mitte jedes Bündels 1 Prise karamellisierten Kardamom streuen. Die Teigbündel im Ofen auf der mittleren Schiene 6 bis 8 Minuten goldbraun backen und abkühlen lassen.

7

Einen Metallring (etwa 8 cm Durchmesser) auf einen Vorspeisenteller setzen, ein Viertel des Bulgursalats hineinfüllen, flach drücken und den Ring abziehen. Den restlichen Bulgursalat auf den übrigen Tellern ebenso anrichten. Eine Pyramidenform (etwa 120 ml Inhalt) mit Öl einstreichen und mit Frischhaltefolie auslegen. Jeweils ein Viertel des Tatars in die Form füllen, flach drücken und mithilfe der Folie auf den Bulgursalat stürzen. Die Joghurt-Dillsauce darum  träufeln und mit Kataiflteig Bündeln und Dill garnieren.