Orientalisches Rindsgulasch mit gefülltem Bulgurknödel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Orientalisches Rindsgulasch mit gefülltem BulgurknödelDurchschnittliche Bewertung: 4.21528

Orientalisches Rindsgulasch mit gefülltem Bulgurknödel

Rezept: Orientalisches Rindsgulasch mit gefülltem Bulgurknödel
40 min.
Zubereitung
15 h. 50 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Bulgurknödel:
350 g mehligkochende Kartoffeln
Jodsalz
ganzer Kümmel
Bulgur bei Amazon bestellen25 g feiner Bulgur
60 ml Hühnerbrühe
Ras el-Hanout
Jetzt kaufen!65 g Speisestärke
2 Eigelbe
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL mildes Olivenöl
200 g junger Blattspinat
1 Handvoll Petersilienblatt
syrisches Spinatgewürz
mildes Chilisalz
1 Lorbeerblatt
Für das Gulasch:
1 kg Rindfleisch (aus Wade oder Schulter)
750 g Zwiebel
2 EL Öl
1 EL Tomatenmark
1 l Hühnerbrühe
2 EL Berbere
Jodsalz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Bulgurknödel die Kartoffeln waschen und in Salzwasser mit 1 Prise Kümmel weich garen. Abgießen, ausdampfen lassen, möglichst heiß pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Auf einem großen Teller ausbreiten, ausdampfen lassen und mehrere Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank zugedeckt abkühlen lassen.

2

Den Bulgur in einem Sieb kalt abbrausen, bis das Wasser klar abgießt. Den Bulgur in einen Topf geben, mit der Brühe bedecken und knapp unter dem Siedepunkt 10 Minuten ziehen lassen. 1 Prise Ras-el -Hanout unterrühren
und abkühlen lassen.

3

Für das Gulasch das Fleisch von Fett und groben Sehnen befreien und in 3 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einem Bräter erhitzen, das Fleisch darin bei mittlerer Hitze rundum anbraten, wieder herausnehmen. Die Zwiebeln im Bratfett andünsten. Das Tomatenmark unterrühren und leicht anrösten.

4

Die Rindfleischwürfel wieder in den Bräter geben, die Brühe angießen. Das Fleisch sollte gerade bedeckt sein. Den Deckel so auf den Bräter auflegen, dass ein Spalt offen bleibt. Das Gulasch bei milder Hitze 4 Stunden garen, nicht kochen lassen. Nach 2,5 Stunden ohne Deckel weitergaren.

5

Von den gekühlten Kartoffeln 250 g abnehmen und mit Bulgur, Speisestärke und Eigelben in eine Schüssel geben. Mit Salz und 1 Prise Ras-el Hanout würzen und zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und beides darin andünsten. Abkühlen lassen. Den Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Mit der Petersilie in kochendem Salzwasser 1 bis 2 Minuten blanchieren, in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Mit den Händen die Blätter gut ausdrücken und klein schneiden.

6

Die Schalotten mit dem Petersilien-Spinat mischen und mit Syrischem Spinatgewürz und Chilisalz würzen. Zu 12 kleinen Bällchen formen. Den Kartoffel- Bulgur-Teig in 12 Portionen teilen und mit angefeuchteten Händen zu kleinen Knödeln formen. Eine Öffnung hineindrücken, mit der Spinatmasse füllen und diese mit dem Teig umhüllen. Die Knödel in leicht siedendem Salzwasser mit dem Lorbeerblatt 15 bis 20 Minuten garen.

7

Das Gulasch mit dem Tabil würzen, 5 Minuten ziehen lassen und mit Salz abschmecken. Die Knödel mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf vorgewärmten Tellern verteilen. Das Gulasch daneben anrichten.