Ostpreußisches Buttermilchbrot Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Ostpreußisches ButtermilchbrotDurchschnittliche Bewertung: 4158

Ostpreußisches Buttermilchbrot

Rezept: Ostpreußisches Buttermilchbrot
6 h. 5 min.
Zubereitung
7 h. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Brot
150 g Weizenmehl Type 405
850 g Roggenmehl Type 997
10 g Hefe
200 g Sauerteig
½ l Buttermilch
1 gestr. EL Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Weizen- und Roggenmehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröseln, den Sauerteig darübergießen und mit etwas Mehl vom Muldenrand anrühren. Zudecken und an warmem Ort 20 Minuten gehen lassen. Den Vorteig unter das Mehl rühren, die Buttermilch und das Salz dazugeben und mit dem Kneten beginnen. Sobald sich der Teig genügend bindet, aufbemehltem Brett weiterkneten, bis der Teig glatt und glänzend ist.In ausgemehlte Schüssellegen und zugedeckt an warmem Ort 90 Minuten gehen lassen.

2

Einen Brotkorb von 25 - 30 cm Durchmesser mit einem feinen Leinentuch auslegen, dick bemehlen. Nun den Teig zusammenschlagen, einen runden Laib formen und mit der Oberseite nach unten in den Korb legen, gleichmäßig etwas andrücken, das Tuch lose übereinanderschlagen. An warmem Ort weitere 3 Stunden gehen lassen, bis der Teig sich wesentlich vergrößert hat.

3

Den Backofen auf 250° C (Gas Stufe 5-6) vorheizen. Den Laib auf ein bemehltes Backblech stürzen, das Mehl mit einem Pinsel oder Tischbesen vorsichtig abstauben, bis man die Musterung auf dem Teig sieht. Mehrmals mit einer Gabel einstechen. Das Brot auf der untersten Schiene in den Ofen schieben, auf 200° C (Gas Stufe 4) herunterschalten, eine flache Tasse mit Wasser unter das Backblech stellen und das Buttermilchbrot 80-90 Minuten bakken lassen.

4

Mit Holzstäbchen prüfen, ob das Brot gar ist. Es muß hohl klingen, wenn man mit dem Finger auf die Unterseite klopft.

Zusätzlicher Tipp

So schmeckt's am besten: gebuttert und mit deftigem Käse belegt.