Paprika, Aubergine & Ziegenkäse Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Paprika, Aubergine & ZiegenkäseDurchschnittliche Bewertung: 3.91530

Paprika, Aubergine & Ziegenkäse

Erfrischend mediterran und schmeckt zu jeder Jahreszeit!

Paprika, Aubergine & Ziegenkäse
20 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (30 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Die beiden Enden der Aubergine abschneiden. Die Aubergine waschen und in dünne Scheiben schneiden. Beidseitig mit Salz bestreuen und nach etwa 30 Minuten die austretende Feuchtigkeit mit Küchenpapier abtupfen.

2

Für die Vinaigrette den Essig mit Salz und Pfeffer verrühren. Mit Zucker oder Honig abschmecken. Das Öl kräftig unterrühren, bis sich alles miteinander verbunden hat.

3

Die Paprika waschen und bei  220 °C für 10- 15 Minuten im Backofen garen. Die Paprika sind fertig, wenn die Haut dunkel zu werden beginnt und sich vom Fleisch löst. Die Paprika kurz abkühlen lassen, vierteln, die Haut abziehen, die Kerne entfernen und in Streifen schneiden.

4

Das Raclettegerät anheizen. Die Auberginenscheiben mit Olivenöl bestreichen und von beiden Seiten auf der Grillplatte grillen.

5

Auberginenscheiben und Paprikastreifen auf die Pfännchen legen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Ziegenkäse darübergeben. Unter den Grill schieben und grillen, bis der Käse geschmolzen ist.

6

Das gratinierte Gemüse mit dem Holzspatel auf den Teller schaben und mit der Vinaigrette beträufeln. Die Walnüsse kurz auf der Grillplatte rösten und zerhackt über das Gemüse streuen.

Zusätzlicher Tipp

Stat Ziegenkäse kann auch normaler Frischkäse verwendet werden.