Paprika-Schweinebraten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Paprika-SchweinebratenDurchschnittliche Bewertung: 4.21519

Paprika-Schweinebraten

Rezept: Paprika-Schweinebraten
640
kcal
Brennwert
45 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (19 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Etwa 2 EL Öl im Schnellkochtopf erhitzen. Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Kümmel einreiben, in das heiße Fett legen und von allen Seiten hellbraun braten. Zum Wenden eine Fleischgabel nehmen.

2

Inzwischen die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Dann das angebratene Fleisch aus dem Topf heben. Die Zwiebeln in das Bratfett geben und darin unter ständigem Rühren braten, bis sie hellbraun sind.

3

Den Topf vom Herd ziehen und 2 gehäufte TL Edelsüß-Paprika und 1 gestrichenen TL Rosen-Paprika dazugeben. Alles gut miteinander verrühren. Eine Tasse Wasser oder dieselbe Menge Rot- oder Weißwein dazugießen und den Topf wieder aufsetzen.

4

Das Fleisch in die Soße legen. Den Topf schließen und erhitzen, bis das Ventil 2 Ringe zeigt, Hitze regulieren, dass der zweite Ring sichtbar bleibt. So das Fleisch 25 Minuten garen.

5

Inzwischen die Paprikaschoten vierteln, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Die Knoblauchzehe schälen, zerhacken, mit etwas Salz bestreuen und fein zerdrücken. Den Apfel vierteln, entkernen und in dünne Blättchen schneiden.

6

Die Zitrone waschen, ½ der Schale dünn abschälen und in feine Streifen schneiden. Den Topf abkühlen und wie in der Gebrauchsanweisung empfohlen öffnen. Paprika, Äpfel, Zitronenschale und Knoblauch um das Fleisch herumlegen.

7

Den Topf wieder schließen und das Essen noch 3 Minuten garen. Den Topf wie empfohlen abkühlen und öffnen, das Fleisch herausheben und in Scheiben teilen. Den Paprikabraten mit der Soße zu Kartoffelpüree (aus Fertigprodukt) anrichten und dazu Rotwein servieren. Und außerdem vielleicht noch einen knackigen Krautsalat mit viel zerlassenem Speck essen.