Paprikapoularde Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
PaprikapoulardeDurchschnittliche Bewertung: 41527

Paprikapoularde

Paprikapoularde
55 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 küchenfertige Poularde ca. 1,5 kg
1 TL Salz
Pfeffer
100 g Zwiebel
2 Knoblauchzehen
30 g Butterschmalz
40 g Tomatenmark
2 EL edelsüßes Paprikapulver
10 g Mehl
250 ml Geflügelfond
1 Stück unbehandelte Zitronenschale
400 g Paprikaschote rote und grüne
100 g saure Schlagsahne
1 EL gehackte Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Poularde unter fließend kaltem Wasser innen und außen waschen, trocken tupfen, dann in 6 Teile zerlegen, salzen und pfeffern. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Poulardenteile darin bei mittlerer Hitze rundum anbraten, bis die Haut goldgelb ist, das dauert ca. 5 Minuten. Herausnehmen und beiseite stellen.

2

Zwiebeln und Knoblauch in dem Bratfett glasig schwitzen. Tomatenmark, Paprikapulver und Mehl unterrühren und kurz - nur einige Sekunden - unter Rühren anbraten. Den Fond nach und nach zugießen und rühren, bis die Sauce glatt ist. Die Zitronenschale zufügen. Das Fleisch in die Sauce legen, einmal aufkochen lassen und zudecken.

3

Bei geringer Hitze 25-30 Minuten schmoren. Die Paprikaschoten halbieren, Stielansätze, Samen und weiße Trennwände entfernen und das Fruchtfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die letzten 20 Minuten zum Geflügel geben. Das Fleisch auf einer vorgewärmten Platte anrichten und warm halten. Die Zitronenschale aus der Sauce nehmen.

4

Die saure Sahne mit etwas Sauce glatt rühren, sorgfältig unterrühren und erhitzen. Die Sauce darf nicht mehr kochen. Abschmecken. Die Poulardenteile mit der Sauce übergießen oder diese separat zu Tisch bringen. Mit Petersilie bestreuen und servieren. Dazu gibt’s Bandnudeln.