Parfait aus gebrannten Nüssen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Parfait aus gebrannten NüssenDurchschnittliche Bewertung: 3.91528

Parfait aus gebrannten Nüssen

mit gebackenen Mini-Äpfeln

Parfait aus gebrannten Nüssen
30 min.
Zubereitung
7 h. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 10 Portionen
Für die gebackenen Mini-Äpfel
10 kleine Äpfel
50 g ungesalzene Butter
50 g weicher, brauner Zucker
Für die gebrannten Nüsse
Haselnüsse hier kaufen.85 g Haselnüsse
145 g extrafeiner Zucker
Für das Parfait
5 Eiweiß
90 g extrafeiner Zucker
300 ml süße Sahne
½ TL natürlicher Vanilleextrakt
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst den Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Für die gebrannten Nüsse werden die Haselnüsse auf einem Backblech verteilt und  in 8 bis 10 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun geröstet.

Die Nüsse anschließend in ein sauberes Geschirrtuch wickeln und durch vorsichtiges Aneinanderreiben die Schalen lösen.

Den Zucker mit 80 ml Wasser in einem kleinen Topf mit dickem Boden vermengen, den Zucker auf kleiner Flamme und unter ständigem Rühren vollständig auflösen und anschließend die Hitzezufuhr erhöhen.

Die Mischung danach ohne Rühren ca. 10 Minuten lang köcheln lassen, bis sie einen intensiven Gelbton angenommen hat, dann rasch die Haselnüsse unterrühren.

Jetzt die Mischung auf das vorbereitete Backblech streichen.

Die gebrannten Nüsse eine Weile ruhen lassen und diese dann in kleine Stücke brechen, und bis zur weiteren Verwendung in einem luftdichten Behälter in der Tiefkühltruhe aufbewahren.

2

Für das Parfait wird das Eiweiß in einer kleinen Schüssel schaumig geschlagen und nach und nach langsam der Zucker hinzugefügt. Die Mischung wird so lange weiteraufgeschlagen, bis diese glänzend und fest aussieht.

Anschließend die Sahne und den Vanilleextrakt mit Hilfe eines elektrischen Handrührgerätes in einer separaten Schüssel steifschlagen.

Die Sahne portionsweise unter das aufgeschlagene Eiweiß ziehen und alles zu einer homogenen Masse verrühren.

Die gebrannten Nüsse hinzufügen. 

Eine 24 x 7,5 cm große eingefettete Pasteten- oder Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse hineingießen. Das Parfait bis zum Festwerden 6 Stunden lang in die Tiefkühltruhe stellen.

3

Den Backofen auf 160 °C vorheizen.

Die Äpfel mit dem Stielansatz nach oben auf ein großes Backblech legen, auf jeden Apfel 1 TL Butter und 1 TL braunen Zucker geben und die Äpfel für 25 Minuten in de vorgeheizten Ofen backen stellen, bis sie weich sind.

Das Parfait aus der Form heben und es anschließend in 10 Scheiben schneiden. Die Scheiben mit den gebackenen Äpfeln servieren