Paris-Brest Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Paris-BrestDurchschnittliche Bewertung: 3.91527

Paris-Brest

Brandteigring mit Schlagsahnefüllung

Paris-Brest
45 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
Brandmasse- Teig
1 Ei
½ TL Wasser
Jetzt bei Amazon kaufen!3 EL blanchierte, gesplitterte Mandeln
2 Tassen süße Sahne
Jetzt kaufen!1 EL Puderzucker
2 TL Vanilleextrakt
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst den Backofen auf 230° vorheizen. Ein Backblech mit Butter bestreichen, etwas Mehl darüberstäuben und die Kante auf den Tisch klopfen, um das überschüssige Mehl abzuschütteln. Dann setzt man einen Teller oder Topf von 20 cm Durchmesser auf das Blech und drückt ihn fest nach unten, um einen ringförmigen Abdruck in das Mehl zu machen. Die Platte oder den Teller entfernen.

2

Mittels eines Spritzbeutels mit großer glatter Tülle macht man einen Kreis oder eine Krone aus Brandmasse, 5 cm breit und 2 1/2 cm hoch, rings um den Abdruck im Mehl. Wenn man keinen Spritzbeutel hat, so gibt man den Teig löffelweise, Häufchen neben Häufchen entlang des Rings, dann glättet man mit einem Spachtel die Häufchen zu einem fortlaufenden Strang, der 5 cm breit und 2 1/2 cm hoch ist. Nun schlägt man das Ei zusammen mit dem Wasser und bestreicht damit die obere Seite des Teigs. Mit Mandelsplittern bestreuen und 10 Minuten lang auf dem mittleren Einschub des Ofens backen, dann die Hitze auf 180° reduzieren und weitere 10 Minuten backen. Die Hitze auf 160° verringern und 20 Minuten backen, bis der Ring zur doppelten Größe aufgegangen, goldbraun, fest und knusprig ist. Den Ofen abschalten und mit der Spitze eines scharfen Messers 3 oder 4 winzige Einschnitte nahe dem Boden machen. Den Ring noch 5 Minuten zum Austrocknen im Backofen lassen. Dann wird er waagerecht mit einem sehr scharfen oder gezackten Messer halbiert und der weiche innere Teig mit dem Löffel entfernt.

3

Nicht eher als 1 Stunde vor dem Servieren schlägt man die Sahne mit einem Schneebesen, Hand- oder Elektrorührer in einer großen, eisgekühlten Schüssel, bis sie steif zu werden beginnt. Zucker und Vanille zufügen und so lange weiterschlagen, bis die Sahne steif genug ist, ihre Form gut zu halten. Mit einem Spritzbeutel mit dekorativer Tülle - oder einem Löffel - füllt man den Unterteil des Rings mit Schlagsahne. Die Sahne soll gut über den Rand des Gebäcks reichen. Behutsam setzt man das Oberteil so auf, daß es auf der Schlagsahne ruht. Die Oberfläche mit Puderzucker bestreuen und den Paris-Brest bis zum Anrichten in den Kühlschrank stellen.