Passionsfruchtparfait Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
PassionsfruchtparfaitDurchschnittliche Bewertung: 3.91515

Passionsfruchtparfait

Rezept: Passionsfruchtparfait
30 min.
Zubereitung
7 h. 50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
10 reife Passionsfrüchte (die Fruchtschalen sind dann leicht runzelig)
1 kleine Orange
320 g Sahne
2 Eigelbe
Jetzt zuschlagen!4 cl Orangenlikör (z. B. Cointreau)
80 g Zucker
120 g Zartbitterschokolade
100 g Physalis (Kapstachelbeeren)
1 Karambole (Sterntrucht)
1 Kaki (Sharontrucht)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Passionsfrüchte halbieren. Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen, pürieren und durch ein Sieb streichen. Orange auspressen. 250 Gramm Sahne steif schlagen und kalt stellen. Eigelbe mit Orangenlikör und Zucker in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad 5 Minuten cremig schlagen. (Darauf achten, dass die Schüssel nicht direkt mit dem heißen Wasser in Berührung kommt, da die Masse sonst zu heiß wird und gerinnen kann.) Die Schüssel vom Wasserbad herunternehmen und die Masse kalt weiterschlagen. Passionsfruchtpüree und Orangensaft unterrühren. Sahne vorsichtig unterheben.

2

Parfaitmasse in vier Portionsförmchen - beispielsweise Muffinförmchen aus Silikon - füllen und mindestens 6 bis 8 Stunden gefrieren lassen.

3

Schokolade in Stücke schneiden und in einen Topf geben. Restliche Sahne dazugeben und die Schokolade bei geringer Hitze langsam schmelzen. Beiseitestellen. Physalishüllen vorsichtig öffnen und dekorativ hinter die Früchte biegen. Karambole und Kaki waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden.

 

4

Parfaitmasse aus den Förmchen lösen. Bei Förmchen aus Keramik oder Edelstahl diese kurz in kochend heißes Wasser stellen. Den Rand mit einem kleinen Messer lösen und die Parfaits vorsichtig auf Teller stürzen. Etwa 20 Minuten antauen lassen. Anschließend die Schokoladensauce mit einem Esslöffel streifenartig um das Parfait geben und das Parfait mit den Früchten garniert servieren.