Pasta mit Parmaschinken Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Pasta mit ParmaschinkenDurchschnittliche Bewertung: 4.11516

Pasta mit Parmaschinken

Pasta mit Parmaschinken
514
kcal
Brennwert
10 min.
Zubereitung
20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (16 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Die Nudeln in 3 bis 4 I kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen.

2

Zwischendurch den Rucola waschen, derbe Stiele entfernen, trocke schütteln. Die Schinkenscheiben quer in etwa 1 cm breite Streifen schneiden.

3

Die fertig gegarten, abgetropften Nudeln in der Servierschüssel mit den Rucolablättern, den Schinkenstreifen und dem Olivenöl vermischen. Bei Tisch frisch geriebenen Parmesan und frisch geriebenen Pfeffer unterheben.

Zusätzlicher Tipp

Sowohl Parmesan als auch Grana Padano haben einen relativ geringen Fettgehalt von meist nur 32 Prozent in der Trockenmasse. Pro 100 g Käse sind das etwa 25 g Fett absolut. Da für beide Käsesorten viel Milch verarbeitet wird - 100g enthalten bis zu 1,5 I Milch -, sind Eiweiß- und Kalziumgehalt hoch. Das gilt auch für einen weiteren italienischen Hartkäse, den Pecorino aus Sardinien. Er ist ganz besonders würzig und pikant - und auch deutlich teurer. Das Original wird im Wesentlichen aus frisch gemolkener Schafsmilch nur von November bis Juni hergestellt und muss mindestens 8 Monate reifen. Der Fettgehalt ist höher als beim Parmesan, die Konsistenz geschmeidiger.