Pasta mit Safran und Oktopus Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Pasta mit Safran und OktopusDurchschnittliche Bewertung: 41527

Pasta mit Safran und Oktopus

Pasta mit Safran und Oktopus
45 min.
Zubereitung
2 h. 15 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (27 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1
Den Oktopus waschen, mit ca. 2 l Wasser, dem Essig und 1 EL Salz in einem Topf aufkochen lassen. Bei geringer Hitze halb zugedeckt ca. 1-1,5 Stunden simmern lassen. Während der letzten 15 Minuten die Kräuter zufügen. Mit einer Gabel eine Garprobe machen. Lässt sie sich nach dem Einstechen leicht aus dem Fleisch ziehen, ist es weich und gar. Anschließend aus dem Sud nehmen und abkühlen lassen.
2
Die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und klein würfeln. In 1 EL heißem Öl kurz anschwitzen und mit ein wenig Fond ablöschen. Etwa 5 Minuten leise weich schmoren lassen. Die Crème fraîche einrühren und mit dem Schneidestab cremig pürieren. Nach Bedarf noch etwas Fond zufügen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
3
Die Spaghetti in Salzwasser al dente kochen.
4
Den Safran in ca. 75 ml warmem Fischfond auflösen. Die Chilischote waschen, putzen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken. Zusammen mit der Chili in 2-3 EL heißem Öl farblos anschwitzen. Mit dem Safranfond ablöschen und die abgetropften Spaghetti darin schwenken. Mit Salz abschmecken.
5
Den Oktopus in Stücke schneiden und in 1-2 EL Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
6
Die Safran-Spaghetti auf Tellern anrichten und darauf den Oktopus setzen. Mit der Paprikacreme garniert servieren.